Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalität, Kinder

Palma - Ein Skandal um den sexuellen Missbrauch von Heimkindern erschüttert Mallorca.

15.01.2020 - 14:04:07

Skandal um Missbrauch von Heimkindern erschüttert Mallorca. Die Sozialbehörde der spanischen Urlaubsinsel räumte nach mehreren Anzeigen und Medienberichten ein, man habe von Fällen Kenntnis. 16 Heimbewohner, 15 Mädchen und ein Junge, seien demnach zur Prostitution verleitet worden. Sozialarbeiter, die von der Zeitung «Diario de Mallorca» zitiert wurden, bezeichneten diese Zahl aber als stark untertrieben und kritisierten die Behörden. «Seit mehr als drei Jahren zeigen wir diese Zustände an. Aber das IMAS hat keine Maßnahmen ergriffen», sagte ein Sozialarbeiter.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mehr Möglichkeiten für Polizei - Richterbund begrüßt neue Rechte im Kampf gegen Kinderpornos Berlin - Der Deutsche Richterbund (DRB) hat die vom Bundestag beschlossenen neuen Befugnisse zur Strafverfolgung von Kinderpornografie im Internet begrüßt. (Politik, 18.01.2020 - 11:24) weiterlesen...

Tätersuche mit grausamen Fotos - Neue Mittel im Kampf gegen Missbrauch. Jetzt bekommen Ermittler neue Möglichkeiten - als Lockvögel und im verdeckten Einsatz mit bisher undenkbaren Mitteln. Viele Kinder erleben Schreckliches im Internet, ohne dass Eltern und Polizei es mitbekommen. (Politik, 17.01.2020 - 13:46) weiterlesen...

Neues Gesetz im Bundestag - Mehr Rechte für Ermittler im Kampf gegen Kindesmissbrauch. Erwachsene Männer sprechen in Chaträumen kleine Mädchen an. Bisher hat die Polizei kaum Chancen, an die Täter ranzukommen. Das soll sich durch eine Reform ändern. In Internetforen kursieren grausame Videos missbrauchter Kinder. (Politik, 17.01.2020 - 10:28) weiterlesen...

Neues Gesetz im Bundestag - Kampf gegen Kindesmissbrauch: Mehr Rechte für Ermittler. Das wird sich nun ändern. Im Kampf gegen Kindesmissbrauch hatten es Ermittler bisher schwer, sich in Internetforen einzuschleichen, auf denen sich die Täter tummeln. (Politik, 17.01.2020 - 10:20) weiterlesen...

Mehr Rechte für Ermittler im Kampf gegen Kindesmissbrauch. Wie der Bundestag beschloss, dürfen sie sich künftig mit künstlich am Computer erzeugten Missbrauchsvideos in Internetforen einschleichen. Zugang zu solchen Tauschbörsen bekommt man oft nur, wenn man selbst Bilder oder Videos mit grausamen Missbrauchsszenen hochlädt. Bisher konnten die Ermittler in diese Kreise nicht eindringen, da sie dazu selbst eine Straftat hätten begehen müssen. Zugleich wird künftig schon der Versuch strafbar, in sozialen Medien sexuelle Kontakte zu Kindern anzubahnen. Berlin - Ermittler bekommen im Kampf gegen Kindesmissbrauch neue Möglichkeiten. (Politik, 17.01.2020 - 09:52) weiterlesen...

Kinderschutzbund für Einsatz von Lockvögeln gegen Missbrauch. «Unser Rechtsstaat muss auch im Netz handlungsfähig bleiben», forderte Verbandspräsident Heinz Hilgers. Derzeit könnten Täter im Darknet «völlig ungeniert und unbehelligt Gewaltdarstellungen austauschen». Mit dem neuen Gesetz sollen Ermittler am Computer erzeugte, künstliche Missbrauchsvideos nutzen dürfen. Außerdem soll bereits der Versuch unter Strafe gestellt werden, sexuelle Kontakte zu Kindern im Internet anzubahnen. Berlin - Der Kinderschutzbund hat sich trotz zahlreicher Bedenken dafür ausgesprochen, im Kampf gegen Kindesmissbrauch auch Lockvögel und animierte Bilder einzusetzen. (Politik, 17.01.2020 - 06:52) weiterlesen...