Konflikte, Nahost

Palästinensischer Jugendlicher erliegt seinen Verletzungen

16.09.2018 - 04:30:05

Palästinensischer Jugendlicher erliegt seinen Verletzungen. Gaza-Stadt - Ein 16-jähriger Palästinenser ist am Abend an den Folgen seiner bei gewaltsamen Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten erlittenen Verletzungen gestorben. Das teilte das Gesundheitsministerium in Gaza mit. Der Teenager war am 3. August bei anti-israelischen Protesten an der Gaza-Grenze angeschossen worden. Seit Ende März wurden bei Protesten und Konfrontationen nach Angaben des Gesundheitsministeriums 178 Palästinenser von israelischen Soldaten getötet und mehr als 19 000 verletzt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Israels Verteidigungsminister erklärt Rücktritt. Die Waffenruhe sei eine «Kapitulation vor dem Terror», sagte der Vorsitzende der ultra-nationalen Partei Israel Beitenu. Die Hamas feierte den Rücktritt als «politischen Sieg für Gaza». Israelische Soldaten erschossen nach palästinensischen Angaben am Nachmittag einen Fischer. Unklar ist, ob der Rückzug Liebermans vorzeitige Wahlen auslöst. Jerusalem - Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hat aus Protest gegen eine Waffenruhe mit der radikal-islamischen Hamas überraschend seinen Rücktritt erklärt. (Politik, 14.11.2018 - 17:46) weiterlesen...

Wegen Gaza-Waffenruhe - Israels Verteidigungsminister Lieberman erklärt Rücktritt. Doch Israels Verteidigungsminister fordert eine harte Hand gegen die militanten Palästinenser - und tritt aus Protest zurück. Nach massivem gegenseitigen Beschuss von Israel und der Hamas gibt es eine Waffenruhe. (Politik, 14.11.2018 - 14:35) weiterlesen...

Israels Verteidigungsminister Lieberman erklärt Rücktritt. Der 60-jährige Vorsitzende der ultra-nationalen Partei Israel Beitenu reagierte damit auf Israels Zustimmung zu einer Waffenruhe mit der radikal-islamischen Hamas. Diese sei eine «Kapitulation vor dem Terror», sagte er vor Journalisten. Lieberman rief die anderen Fraktionen innerhalb der Regierung dazu auf, möglichst rasch Neuwahlen abzuhalten. Regulär stehen die nächsten Wahlen erst in einem Jahr an. Jerusalem - Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hat überraschend seinen Rücktritt erklärt. (Politik, 14.11.2018 - 12:46) weiterlesen...

Nach Gewaltausbruch - Waffenruhe zwischen Israel und Gazastreifen hält vorerst. Doch dann wurde eine Waffenruhe verkündet. Eine neue Runde der Gewalt zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen hat Ängste vor einem neuen Krieg geschürt. (Politik, 14.11.2018 - 10:20) weiterlesen...

Analyse - Luftangriffe nähren Angst vor viertem Gaza-Krieg. Nach heftigen Luftangriffen erklären die Palästinenser nun eine Waffenruhe. Nach einem verpatzten Geheimeinsatz Israels in Gaza ist der Konflikt mit der dort herrschenden Hamas erneut gefährlich eskaliert. (Politik, 13.11.2018 - 18:08) weiterlesen...

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel. Ägypten habe die Rückkehr zu einer entsprechenden Vereinbarung vermittelt, teilten die Hamas und andere militante Palästinenserorganisationen in Gaza mit. Militante Palästinenser hatten zuvor nach israelischen Armeeangaben rund 400 Raketen und Mörsergranaten aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert. Als Reaktion darauf habe die israelische Armee im Gazastreifen mehr als 100 militärische Ziele angegriffen. Tel Aviv - Nach massivem Raketenbeschuss auf Israel und Luftangriffen der israelischen Armee im Gazastreifen haben militante Palästinenser einseitig eine Waffenruhe verkündet. (Politik, 13.11.2018 - 17:16) weiterlesen...