Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Neue Osnabr?cker Zeitung

Osnabr?ck - Landkreise werfen Spahn Missmanagement beim Impfen vor Sager: "Noch immer keine verl?sslichen Informationen ?ber Liefermengen" - Impfzentren k?nnten viel mehr bew?ltigen Osnabr?ck.

30.03.2021 - 03:07:22

Landkreise werfen Spahn Missmanagement beim Impfen vor

Osnabr?ck - Landkreise werfen Spahn Missmanagement beim Impfen vor

Sager: "Noch immer keine verl?sslichen Informationen ?ber Liefermengen" - Impfzentren k?nnten viel mehr bew?ltigen

Osnabr?ck. Deutschlands Landkreise geben Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eine Mitschuld am z?gerlichen Impftempo: "Der Bund muss zuverl?ssiger mitteilen, wie viel Impfstoff von welchem Hersteller geliefert wird", sagte Landkreistagspr?sident Reinhard Sager im Gespr?ch mit der "Neuen Osnabr?cker Zeitung" (NOZ). "Das muss besser werden, damit man vor Ort in den Impfzentren rechtzeitig wei?, in welcher Kalenderwoche wie viele Einheiten von welchem Produkt geliefert werden." Die Impfzentren seien nicht ?berall ausgelastet und k?nnten sehr viel mehr bew?ltigen.

Nur bei verl?sslichen Informationen "kann verbindlich terminiert werden. Das erfolgt leider immer noch zu unzuverl?ssig und mitunter auch zu kurzfristig", kritisierte Sager an die Adresse von Spahn. "Der Bund sollte sich deshalb auch gegen?ber den Herstellern f?r zuverl?ssigere Lieferzusagen einsetzen und entsprechenden Druck machen. Das ist nichts, das wir hinnehmen sollten oder das sich irgendwie ,einruckelt'."

Es komme zudem vor, dass eine bestimmte Menge von einem Hersteller angek?ndigt werde, dann aber Dosen von einem anderen Hersteller geliefert w?rden, erl?uterte Sager die Probleme in den 294 Landkreisen. "Die komplexe Impflogistik mit Terminvergabe, Abl?ufen usw. kann nicht gut damit umgehen, wenn am Mittwoch mitgeteilt wird, dass am Donnerstag nicht wie angek?ndigt 80.000 Dosen von Impfstoff A, sondern 50.000 Dosen von Impfstoff B geliefert werden", monierte der Landkreistagspr?sident. "Hier muss das Management vor allem des Bundes deutlich praxisn?her werden."

Pressekontakt:

Neue Osnabr?cker Zeitung Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/58964/4876919 Neue Osnabr?cker Zeitung

@ presseportal.de