Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Konflikte, Schifffahrt

Oslo - Der am Donnerstag im Golf von Oman durch eine Explosion beschädigte norwegische Öltanker «Front Altair» wird nun abgeschleppt.

15.06.2019 - 15:44:05

Reederei: Norwegischer Tanker vor Iran wird abgeschleppt. Dies teilte ein Sprecher der Reederei Frontline mit. Der Tanker werde jetzt aus iranischen Gewässern herausgebracht. Ein Rettungsteam solle den Schaden abschätzen und entscheiden, wo die «Front Altair» nun hingeschleppt werde. Der norwegische Tanker war am Donnerstag ebenso wie der japanische Tanker «Kokuka Courageous» im Golf von Oman möglicherweise angegriffen worden. Die USA machen den Iran dafür verantwortlich. Der Iran weist die Vorwürfe zurück.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Iran dementiert US-Angaben über Abschuss einer Drohne. Der Zwischenfall soll sich Trump zufolge in der Straße von Hormus ereignet haben, einer der wichtigsten Schiffsrouten für Öltanker weltweit. «Wir haben weder in der Straße von Hormus noch anderswo eine Drohne verloren», schrieb Irans Vizeaußenminister Abbas Araghchi auf Twitter. Er befürchte eher, dass die Amerikaner aus Versehen eine eigene Drohne abgeschossen hätten. Washington/Teheran - Der Iran hat erneut Angaben von US-Präsident Donald Trump zurückgewiesen, wonach die Mannschaft eines amerikanischen Marineschiffes eine iranische Drohne abgeschossen hat. (Politik, 19.07.2019 - 09:00) weiterlesen...

USA melden Zerstörung iranischer Drohne. Die Mannschaft eines US-Marineschiffs zerstörte laut Präsident Donald Trump in der Meerenge eine iranische Drohne. Vieles ist aber noch unklar, zumal die iranische Seite den Vorfall nicht bestätigte. Außenminister Mohammed Dschawad Sarif erklärte, sein Land habe keine Informationen über den Verlust einer Drohne. Trump sagte, die Drohne sei dem Schiff sehr nahe gekommen und habe dessen Sicherheit gefährdet. Washington - Ein weiterer Zwischenfall in der Straße von Hormus hat neue Ängste vor einer militärischen Eskalation zwischen den USA und dem Iran geschürt. (Politik, 19.07.2019 - 04:52) weiterlesen...

Trump: US-Marine hat iranische Drohne zerstört. Laut Präsident Donald Trump hat die Mannschaft eines US-Marineschiffs in der Straße von Hormus im Persischen Golf eine iranische Drohne zerstört. Diese sei dem Schiff sehr nahe gekommen und habe dessen Sicherheit bedroht. Mehrere Aufforderungen, die Drohne zurückzuziehen, seien ignoriert worden. Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif sagte, sein Land wisse nichts vom Verlust einer Drohne. In den vergangenen Wochen war es bereits zu mehreren Zwischenfällen mit Tankern in der Region gekommen. Washington - Die Spannungen zwischen Washington und Teheran nehmen weiter zu. (Politik, 19.07.2019 - 02:02) weiterlesen...

Iran stoppt ausländischen Öltanker und verhaftet Crew. Die Revolutionsgarden haben den Tanker mit angeblich einer Million Liter geschmuggeltem Öl in der Nähe der Straße von Hormus gestoppt und die zwölf ausländischen Crew-Mitglieder verhaftet, berichtet die Nachrichtenagentur Tasnim. Weitere Details wollen die Revolutionsgarden in Kürze mitteilen. Teheran ? Der Iran hat einen ausländischen Öltanker im Persischen Golf gestoppt und die Crew-Mitglieder festgenommen. (Politik, 18.07.2019 - 13:46) weiterlesen...

Iran: Öltanker nach technischer Panne am Golf abgeschleppt. Das «ausländische» Schiff habe einen Notruf abgesetzt und solle in iranischen Gewässern repariert werden, sagte Außenamtssprecher Abbas Mussawi. Details zur Herkunft des Schiffes und dem genauen Ort des Vorfalls würden später bekanntgegeben. Zuvor hatte es Spekulationen über den Verbleib des Öltankers «Riah» gegeben. Die Lage am Golf ist wegen des Konflikts zwischen den USA und dem Iran derzeit sehr angespannt. Teheran - Ein Öltanker soll nach iranischen Angaben am Persischen Golf eine technische Panne gemeldet haben und daraufhin von iranischen Schiffen abgeschleppt worden sein. (Politik, 16.07.2019 - 22:46) weiterlesen...

Teheran soll Zweifel ausräumen - London will Öltanker gegen iranische Zusicherung freigeben. Beide begrüßen eine friedliche Lösung. Das könnte auch einer inhaftierten Britin zur Freiheit verhelfen. Im Tankerstreit reden London und Teheran zumindest wieder mit- und nicht mehr nur übereinander. (Politik, 13.07.2019 - 20:56) weiterlesen...