Deutschland, Schlaglichter

Offenbach - Für das Wochenende kündigt sich der nächste Schnee an.

11.01.2019 - 14:52:05

Viel Schnee in Bayern - nasses Wetter in Deutschland. In den Alpen und im Bayerischen Wald sollen es bis morgenfrüh 5 bis 10 Zentimeter werden. In der Mitte und dem Süden Deutschlands sind - wenn überhaupt - nur wenige Zentimeter Neuschnee zu erwarten, heißt es vom Deutschen Wetterdienst. Die Schneefallgrenze steigt aber stetig und soll bis Sonntag meist auf über 1000, im Süden auch auf bis zu 1500 Meter steigen hieß es. Bis Montagabend sinkt sie wieder - im Nordosten bis in tiefe Lagen, im Süden bis auf etwa 600 Meter.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Feuerwehr rettet Hund aus reißender Isar - mit Drehleiter. Das freilaufende Tier war in den Fluss gesprungen. Aus eigener Kraft konnte es sich nicht mehr ans Ufer retten. Die Strömung trieb den Vierbeiner in die geschlossene Schleuse der Wehranlage Oberföhring. Passanten entdeckten das hilflose Tier und riefen die Feuerwehr. Die Retter fischten den Hund über die Drehleiter aus den Fluten und übergaben ihn der Besitzerin. München - Tierische Rettungsaktion im Hochwasser: Die Feuerwehr hat in München einen Hund aus den reißenden Fluten der Isar gerettet - mit Hilfe einer Drehleiter. (Politik, 24.05.2019 - 01:24) weiterlesen...

Unbeständig ab kommender Woche - Hoch «Ophelia» bringt nur kurz freundliches Wetter. Bereits zum Wochenende lasse es sich von atlantischen Tiefausläufern nach Südosten abdrängen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Offenbach - Hoch «Ophelia» bringt in Deutschland nur kurz freundliches Wetter. (Politik, 23.05.2019 - 14:04) weiterlesen...

Unwetter setzen Straßen unter Wasser. Im Allgäu löste die Stadt Wangen Hochwasseralarm aus. Dort fielen innerhalb von 24 Stunden mehr als 100 Liter. Besonders betroffen von Tief «Axel» und dem Unwetter waren auch der Nordschwarzwald sowie Nordhessen, etwa der Osten von Kassel. Das Wetter beruhigt sich nach den heftigen Regenfällen in den kommenden Tagen. Berlin - Heftiger Regen und schwere Gewitter haben vor allem im Süden und der Mitte Deutschlands Straßen und Keller überflutet. (Politik, 21.05.2019 - 15:56) weiterlesen...

Tief «Axel» - 100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser. Besonders dramatische Bilder kommen zum Beispiel aus Kassel. Viel Regen und überflutete Straßen und Keller: Tief «Axel» hält Einsatzkräfte in Teilen Deutschlands auf Trab. (Politik, 21.05.2019 - 15:38) weiterlesen...

Hochwasseralarm ausgelöst - Tief «Axel» bringt viel Regen: Feuerwehr im Dauereinsatz. In Bayern ist der Zugverkehr beeinträchtigt - in Niedersachsen stürzt die Decke eines Kreißsaals ein. Es regnet und regnet: Tief «Axel» hält Einsatzkräfte in Deutschland auf Trab. (Politik, 21.05.2019 - 10:42) weiterlesen...

Tief «Axel» sorgt für zahlreiche Einsätze in Deutschland. In Teilen Baden-Württembergs fielen bis zu 70 Liter Regen pro Quadratmeter binnen 24 Stunden. In Hessen und Nordrhein-Westfalen seien in sechs Stunden teilweise bis zu 50 Liter Regen gefallen, sagte DWD-Meteorologin Christina Speicher. Die Stadt Wangen im Allgäu löste in der Nacht Hochwasseralarm aus. Auch für den Dienstag rechnet der DWD noch mit Dauerregen und Unwettern. Der Regen verziehe sich dann aber allmählich nach Süddeutschland, sagte Speicher. Stuttgart - Tief «Axel» hat vielen Regionen Deutschlands heftige Regenfälle gebracht. (Politik, 21.05.2019 - 07:28) weiterlesen...