Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Günther

Obwohl Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder die Grünen auf dem CDU-Parteitag in Leipzig als Hauptherausforderer der Union bezeichnet hat, sieht der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) eine gute Grundlage für ein schwarz-grünes Bündnis.

23.11.2019 - 15:38:31

Günther sieht gute Grundlage für bundesweites Bündnis mit Grünen

"Mit vernünftigen Menschen in der Grünen-Partei kann man gut zusammen regieren - wir stellen dies ja in den Bundesländern unter Beweis", sagte Günther am Samstag der Fernsehsender Phoenix. Es gebe zwar inhaltlich Trennendes, aber eben auch keine unüberwindbaren Hürden.

Ausdrücklich lobte Günther Grünen-Parteichef Robert Habeck. "Er wäre jemand, mit dem man gut auch auf Bundesebene regieren kann." Die CDU habe gerade in den Städten große Probleme Wähler zu binden, und könne in diesem Zusammenhang von den Grünen lernen. "Sie führen zwar Debatten über Inhalte, leisten sich aber keine Flügelkämpfe mehr", sagte der CDU-Politiker. Der Streit bei den Grünen, den man früher gewohnt gewesen sei, gehöre offenbar der Vergangenheit an. "Sie machen mit Fröhlichkeit Politik und wollen Menschen nicht mehr erschrecken. Das ist etwas, was man reflektieren muss, da sie darin ausgesprochen erfolgreich sind", empfahl Günther seiner Partei, hier genau hinzuschauen.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

CDU-Vorstandsmitglied kritisiert Einmischung Söders in Personalfrage Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, Christian Baldauf, Mitglied des CDU-Bundesvorstandes, hat die Einmischung des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chefs, Markus Söder, bei der Suche der CDU nach einem Kanzlerkandidaten und einem neuen Parteivorsitzenden kritisiert. (Politik, 18.02.2020 - 17:20) weiterlesen...

FDP sieht Strategie der Selbstverharmlosung bei AfD Der FDP-Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser, Leiter einer neuen Expertengruppe der Liberalen zur AfD, sieht bei der Partei eine neue Strategie der "Selbstverharmlosung". (Politik, 18.02.2020 - 16:21) weiterlesen...

Hamburger CDU-Spitzenkandidat kritisiert Röttgen Der Hamburger CDU-Spitzenkandidat Marcus Weinberg hat die Kandidatur von Norbert Röttgen für den CDU-Vorsitz kritisiert. (Politik, 18.02.2020 - 16:04) weiterlesen...

Heil hadert mit manchen seiner politischen Entscheidungen Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich zu Selbstzweifeln geäußert. (Politik, 18.02.2020 - 15:29) weiterlesen...

Thüringer CDU-Fraktion nimmt Ramelow-Vorstoß mit Interesse auf Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag hat den Vorschlag des früheren thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) begrüßt, eine kurzfristige Übergangsregierung unter Ramelows Vorgängerin Christine Lieberknecht (CDU) zu bilden, sich zunächst aber nicht zu Neuwahlen bekannt. (Politik, 18.02.2020 - 13:36) weiterlesen...

Röttgen: Merkel soll bis 2021 Kanzlerin bleiben Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen will nach eigenen Angaben, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel im Amt bleibt, falls er den CDU-Vorsitz übernehmen sollte. (Politik, 18.02.2020 - 11:39) weiterlesen...