Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Laschet

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat als Reaktion auf die weiterhin hohen Corona-Zahlen einen "Brückenlockdown" gefordert.

05.04.2021 - 14:34:51

Laschet fordert Brückenlockdown

Bis man einen "vergleichbaren Effekt des flächendeckenden Impfens" habe, brauche man weitere Maßnahmen, sagte der CDU-Chef am Ostermontag in Aachen. "Es gibt eine Restunsicherheit bei Tests."

Testungen und Nachverfolgungen wirkten als Schutzkonzept erst bei niedrigeren Inzidenzzahlen. Deshalb brauche man den "Brückenlockdown", so Laschet. "Wir müssen die Brücke hin zu dem Zeitpunkt, wo viele Menschen geimpft sind, noch einmal bauen." Die Brücke zu einem "durchschlagenden Erfolg" beim Testen erfordere, dass man noch einmal in vielen Bereichen nachlege und sich in Richtung Lockdown bewege. Es müsse in den kommenden Wochen weiterhin wenige private Kontakte geben. Das könne auch Ausgangsbeschränkungen bedeuten. Im Bereich Kita und Schule müsse man sich "auf das Notwendige" fokussieren. Auch beim Homeoffice müsse man mehr machen - zu viele Menschen seien weiterhin regelmäßig am Arbeitsplatz, so der Ministerpräsident. Bei der Schließung der Gastronomie müsse es unterdessen bleiben. Im "gesamten Bereich der Freizeitgestaltung" müsse man zudem "noch einmal eine Reduktion erreichen", fügte Laschet hinzu. Zur Umsetzung seines Vorschlags forderte der CDU-Chef ein Vorziehen der für nächste Woche geplanten Ministerpräsidentenkonferenz. Diese müsse auf diese Woche vorgezogen werden und als Präsenzsitzung tagen, so Laschet.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Astrazeneca wird in vielen Impfzentren verschmäht Die Ablehnung gegen den Impfstoff des Herstellers Astrazeneca führt dazu, dass in vielen Bundesländern Impftermine verfallen und Länder den Wirkstoff nicht mehr in ihren Impfzentren einsetzen. (Politik, 22.04.2021 - 19:54) weiterlesen...

Verbraucherschützer wollen Gesetz für gesunde Kinderlebensmittel Verbraucherschützer bemängeln die von Julia Klöckner (CDU) verkündeten Erfolge ihrer Reduktionsstrategie für Zucker, Fett und Salz in Kinderprodukten. (Politik, 22.04.2021 - 17:12) weiterlesen...

Ethikratsvorsitzende offen für Ende der Impfpriorisierung Die Ethikratsvorsitzende Alena Buyx hat in der Debatte um ein mögliches Ende der Impfpriorisierung bis Anfang Juni bei genügend Impfstoff Offenheit signalisiert. (Politik, 22.04.2021 - 16:08) weiterlesen...

Verfassungsrechtlerin hält Ausgangssperre für grundgesetzwidrig Die renommierte Verfassungsrechtlerin Anna Katharina Mangold von der Uni Flensburg hat das von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnete neue Infektionsschutzgesetz als grundgesetzwidrig eingestuft. (Politik, 22.04.2021 - 15:35) weiterlesen...

Bundesnotbremse nimmt letzte Hürde Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat das neue Infektionsschutzgesetz inklusive der Bundesnotbremse unterzeichnet. (Politik, 22.04.2021 - 15:11) weiterlesen...

Mediziner fürchten stockende Impfkampagne Mediziner fürchten, dass die Impfkampagne in Deutschland wegen Unsicherheiten rund um den Corona-Impfstoff von Astrazeneca stocken wird. (Politik, 22.04.2021 - 14:13) weiterlesen...