Wahlen, EU

Nouméa - Bei der Volksabstimmung im französischen Überseegebiet Neukaledonien über die Unabhängigkeit von Frankreich zeichnet sich ein klares Nein ab.

04.11.2018 - 11:58:05

Erste Ergebnisse: Neukaledonien bleibt bei Frankreich. Nach Informationen des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders La1ère Nouvelle Calédonie sprachen sich 59 Prozent dafür aus, bei Frankreich zu bleiben. Für die Trennung stimmten etwa 41 Prozent. Nach allen Umfragen ist vor allem die Bevölkerungsgruppe der Kanaken - Neukaledoniens Ureinwohner - für eine Loslösung. Sie stellen heute aber nur noch knapp 40 Prozent der Bevölkerung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

CDU-Vorsitzende - AKK: Kein Nährboden in Deutschland für «Gelbwesten». Rechts- und Linkspopulisten hätten versucht, die Bewegung auch nach Deutschland zu bringen, doch sie seien damit gescheitert, erklärte sie in der französischen Tageszeitung «Le Monde». Paris ? Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer sieht in Deutschland kein Potenzial für die «Gelbwesten»-Bewegung. (Politik, 19.01.2019 - 08:52) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer: Kein Nährboden für «Gelbwesten». Rechts- und Linkspopulisten hätten versucht, die Bewegung auch nach Deutschland zu bringen, doch sie seien damit gescheitert, erklärte sie in einem Interview der französischen Tageszeitung «Le Monde». Dafür gibt es nach Meinung Kramp-Karrenbauers zwei Gründe. Einer sei die gute wirtschaftliche Situation Deutschlands. Ein anderer seien unterschiedliche politische Traditionen. Demonstrationen würden in der politischen Kultur Frankreichs einen wichtigeren Platz einnehmen. Paris ? Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer sieht in Deutschland kein Potenzial für die «Gelbwesten»-Bewegung. (Politik, 19.01.2019 - 08:26) weiterlesen...

CSU-Leitantrag fordert Revision der EU und mehr Leitkultur. München - Die Europawahl am 26. Mai ist aus der Sicht der CSU eine nie dagewesene Schicksalswahl für den ganzen Kontinent. In dem Europa-Leitantrag, den die CSU am Samstag in München auf ihrem Parteitag verabschieden will, heißt es: Linke Kräfte wollten Europa zu einem Umverteilungs- und Verbotseuropa umbauen. Um die Menschen wieder für Europa zu begeistern, müsse es ihnen zurückgegeben und Bürokraten entrissen werden. Dazu müsse etwa das Parlament mehr Einfluss bekommen. «Unser Europa verteidigt die europäische Leitkultur», heißt es in dem Papier weiter. CSU-Leitantrag fordert Revision der EU und mehr Leitkultur (Politik, 17.01.2019 - 23:14) weiterlesen...

Politische Werbung im Internet - Facebook verspricht transparentere Polit-Werbung zur EU-Wahl. Die bereits unter anderem in den USA geltenden Anzeigen-Regeln sollen rechtzeitig vor der Abstimmung im Mai eingeführt werden. Menlo Park - Facebook will zur Europawahl für mehr Transparenz auf seiner Plattform bei politischer Werbung in der EU sorgen. (Wissenschaft, 16.01.2019 - 19:00) weiterlesen...

Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei Weber warnt vor AfD. «Mit der AfD würden wir auch in Deutschland britische Verhältnisse bekommen. Das ist die deutsche Brexit-Partei», sagte der CSU-Vize der «Bild»-Zeitung. Die AfD hatte gestern im sächsischen Riesa ihr Programm für die Europawahl beschlossen. Darin hält die Partei Deutschlands Austritt aus der EU für unausweichlich, falls sich die Europäische Union in absehbarer Zeit nicht radikal verändert. Berlin - Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei für die Europawahl im Mai, Manfred Weber, hat vor einem Erstarken der AfD gewarnt. (Politik, 14.01.2019 - 00:42) weiterlesen...