Parteien, Stephan

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) verteidigt im ARD-"Bericht aus Berlin" die Vorschläge von Kanzlerkandidat Martin Schulz, Teile der Agenda 2010 zu korrigieren: "Da reden wir nicht über den Kern der Agenda, sondern da reden wir über einzelne Elemente".

26.02.2017 - 18:25:20

Stephan Weil: Kern der Agenda 2010 bleibt

Weil sieht auch den Erfolg der Agenda-Politik. "Es war richtig, was gemacht wurde".

Die nun geforderten Korrekturen seien eine Frage der Fairness: "Die Situation, die wir auf dem Arbeitsmarkt haben und die wir künftig noch stärker haben werden im Zeichen des demografischen Wandels - die spricht eigentlich schon dafür, dass wir an dieser Stelle auch Korrekturen vornehmen können", so Weil.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!