Asyl, Integration

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat die von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) geplante Abweisung von Dublin-Fällen an der deutschen Grenze abgelehnt und sich damit auf die Seite von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gestellt.

12.06.2018 - 16:15:01

Pistorius stützt Merkel im Streit mit Seehofer

"Jetzt wieder einseitig den Versuch zu unternehmen, die Grenzen zu schließen - in der irrigen Annahme, dass das funktionieren könnte - führt in die völlig falsche Richtung", sagte Pistorius der "Welt". Der Versuch, "im Alleingang Ordnung zu schaffen in der europäischen Flüchtlingspolitik", würde "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nach hinten losgehen".

Pistorius kritisierte Seehofer, dass dieser seinen "Masterplan Migration" bisher "nicht im Ansatz" mit den Bundesländern abgestimmt habe. Stattdessen sei Seehofer bei der Innenministerkonferenz in der vergangenen Woche "vor allem dadurch aufgefallen, dass er eher an der Oberfläche der Themen geblieben ist". Der Sozialdemokrat warnte davor, die große Koalition an der Zuwanderungspolitik scheitern zu lassen. "Das wäre unverantwortlich und nur dem Versuch der CSU geschuldet, sich vor der bayrischen Landtagswahl zu profilieren." Die Union müsse "an dieser Stelle endlich eine gemeinsame Linie finden".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Saarlands Ministerpräsident sieht Existenz der Union gefährdet Im eskalierenden Asylstreit hat der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) die CSU davor gewarnt, den Fortbestand der Union aufs Spiel zu setzen. (Politik, 18.06.2018 - 01:01) weiterlesen...

Mohring rechnet mit Zwei-Wochen-Frist der CSU für Merkel Thüringens CDU-Landes- und Fraktionschef Mike Mohring rechnet damit, dass die CSU Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag eine Zwei-Wochen-Frist einräumen wird, um eine europäische Lösung im Asylstreit über die Zurückweisung von Dublin-Fällen zu erzielen. (Politik, 17.06.2018 - 16:10) weiterlesen...

Seehofer glaubt an Einigung im Asylstreit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht die Möglichkeit, sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Asylstreit zu einigen. (Politik, 17.06.2018 - 16:05) weiterlesen...

Dreyer wirft Merkel und Seehofer würdelose Machtspiele vor Die SPD-Führung appelliert mit zunehmender Schärfe an CDU und CSU, ihren Asylstreit beizulegen. (Politik, 17.06.2018 - 14:46) weiterlesen...

Grüne rufen Union zur Ordnung Die Grünen haben auf den Asylstreit der Union mit einem scharfen Ordnungsruf reagiert. (Politik, 17.06.2018 - 14:39) weiterlesen...

Bericht: CSU setzt Merkel im Asylstreit letzte Zwei-Wochen-Frist Der CSU-Parteivorstand wird Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf seiner Sitzung am Montag offenbar eine letzte Frist von zwei Wochen einräumen, um eine europäische Lösung für die Zurückweisung von Migranten zu finden, die bereits in anderen EU-Ländern registriert sind. (Politik, 17.06.2018 - 13:29) weiterlesen...