Konflikte, Nahost

New York - Vor den für heute angekündigten neuen palästinensischen Protesten an der Grenze zu Israel hat UN-Generalsekretär António Guterres alle Beteiligten zur Zurückhaltung aufgerufen.

06.04.2018 - 00:06:05

UN-Chef ruft zur Zurückhaltung bei Gaza-Protesten auf. Er unterstreiche seinen Aufruf an alle Beteiligten, alles zu unterlassen, was zu mehr Gewalt führen könnte, oder Zivilisten in Gefahr bringen könnte, sagte Guterres. Vor allem rufe er Israel dazu auf, Vorsicht beim Einsatz von Gewalt auszuüben, um Opfer zu verhindern. Zivilisten müssten ihr Recht auf Demonstrationen ausüben können.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Angriffen der Hamas - Israel stoppt Lieferungen von Treibstoff nach Gaza. Hintergrund seien die anhaltenden Attacken der radikalislamischen Hamas, bestätigte das Verteidigungsministerium am Dienstag. Tel Aviv - Israel hat die Lieferungen von Treibstoff in den Gazastreifen gestoppt. (Politik, 17.07.2018 - 11:26) weiterlesen...

Wegen Hamas - Israel stoppt Lieferungen von Treibstoff nach Gaza. Hintergrund seien die anhaltenden Attacken der radikalislamischen Hamas, bestätigte das Verteidigungsministerium am Dienstag. Tel Aviv - Israel hat die Lieferungen von Treibstoff in den Gazastreifen gestoppt. (Politik, 17.07.2018 - 09:28) weiterlesen...

Israel stoppt Lieferungen von Treibstoff nach Gaza. Hintergrund seien die anhaltenden Attacken der radikalislamischen Hamas, bestätigte das Verteidigungsministerium. Diese Regelung gelte bis Sonntag. Ein heftiger Schlagabtausch zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas hatte am Wochenende die Furcht vor einem neuen Krieg befeuert. Tel Aviv - Israel hat die Lieferungen von Treibstoff in den Gazastreifen gestoppt. (Politik, 17.07.2018 - 09:06) weiterlesen...

Eskaltion in Nahost - Hamas feuert 220 Geschosse auf Israel. Israel bombardiert Dutzende Hamas-Ziele in dem schmalen Küstenstreifen. Militante Palästinenser feuern 220 Raketen und Mörsergranaten auf israelisches Gebiet. (Politik, 15.07.2018 - 21:28) weiterlesen...

Zwei Palästinenser bei Explosion in Gaza getötet. Nach Angaben der Polizei war ein Sprengsatz, den der Vater baute, versehentlich detoniert. Der 35-Jährige war den Angaben zufolge Mitglied der Al-Aksa-Brigaden, des militärischen Arms der Fatah-Bewegung. Ein dritter Palästinenser sei bei der Explosion schwer verletzt worden, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium in Gaza mit. Gaza - Bei einer Explosion in der Stadt Gaza sind ein 35-jähriger Palästinenser und sein 13-jähriger Sohn getötet worden. (Politik, 15.07.2018 - 10:26) weiterlesen...

Eskaltion in Nahost - Vier Geschosse aus Gaza auf Israel abgefeuert Gaza/Tel Aviv - Militante Palästinenser haben in der Nacht zum Sonntag nach Armeeangaben vier Geschosse auf israelisches Gebiet abgefeuert. (Politik, 15.07.2018 - 09:22) weiterlesen...