Regierung, Militär

New York - US-Sicherheitsberater John Bolton hat nach einem Bericht des «Wall Street Journal» vom Verteidigungsministerium Optionen für einen Angriff auf den Iran angefordert.

13.01.2019 - 14:04:06

US-Sicherheitsberater - Bolton ließ angeblich Angriff auf den Iran prüfen

Hintergrund sei ein Angriff mit drei Mörsergranaten im vergangenen Jahr auf das Diplomatenviertel in der irakischen Hauptstadt Bagdad gewesen, schreibt das Blatt am Sonntag. Zwar sei bei dem Angriff, der einer militanten Gruppe mit Verbindungen zum Iran zugeschrieben werde, niemand verletzt worden, aber er habe ungewöhnlichen Alarm im Weißen Haus ausgelöst.

Das US-Verteidigungsministerium habe die erbetenen Optionen ausgearbeitet. Die Anfrage habe aber sowohl im Pentagon als auch im Außenministerium Besorgnis ausgelöst, zitiert die Zeitung frühere Mitarbeiter. «Sie verunsicherte die Menschen», wird ein ranghoher Ex-Mitarbeiter zitiert. «Es war irre, wie unverblümt sie über einen Angriff auf den Iran sprachen.»

US-Präsident Donald Trump hatte im Mai 2018 in einem Alleingang das internationale Atomabkommen mit dem Iran aufgekündigt. Die US-Regierung wirft der Führung in Teheran unter anderem vor, Terror zu betreiben und mit einer aggressiven Politik den Nahen Osten zu destabilisieren.

@ dpa.de