USA, Schlaglichter

New York - Nach seiner zehntägigen Rekordserie ist der Dow Jones Industrial kaum vom Fleck gekommen.

24.02.2017 - 22:44:05

New Yorker Aktienmarkt schließt nach Rekordserie kaum verändert. Er legte um 0,05 Prozent auf 20 821,76 Punkte zu. Auf Wochensicht stieg er um knapp 1 Prozent, in der zehntägigen Rekordserie hatte er in der Spitze fast 4 Prozent zugelegt. Von zwischenzeitlichen Kursgewinnen ist dem Euro nichts mehr geblieben: Im New Yorker Handel rutschte die europäische Gemeinschaftswährung auf ein Tagestief von 1,0557 US-Dollar, nachdem es zuvor zeitweise bis auf 1,0618 Dollar nach oben gegangen war.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Weitere moderate Gewinnmitnahmen. Neben dem weiter erstarkenden US-Dollar, der den Export amerikanischer Produkte ins Ausland erschweren kann, bremste die anhaltende Unsicherheit über das eigentlich Mitte Juni in Singapur geplante Treffen von US-Präsident Donald Trump mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un die Kaufbereitschaft der Anleger. Zudem warten sie auf das im weiteren Tagesverlauf anstehende Protokoll der jüngsten US-Notenbank-Sitzung, von dem sie sich Hinweise auf die weitere Zinsentwicklung erhoffen. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben am Mittwoch zunächst erneut Gewinne mitgenommen. (Boerse, 23.05.2018 - 16:28) weiterlesen...

US-Anleihen starten mit Kursgewinnen. An den Finanzmärkten zeigte sich zur Wochenmitte eine breitangelegte Bewegung in vergleichsweise sichere Anlageformen, von der auch amerikanische Staatspapiere profitieren konnten. Auch am europäischen Anleihemarkt legten sichere Papiere wie Bundesanleihen deutlich zu, während Anleihen von Italien unter Druck gerieten. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. (Sonstige, 23.05.2018 - 15:19) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Weitere Verluste erwartet - Fed-Protokoll im Fokus. Unsicherheit um das Mitte Juni geplante Treffen der Spitzen von USA und Nordkorea, schwache Wirtschaftsdaten aus Europa und die Währungskrise in der Türkei boten den Anlegern Argumente, in die Defensive zu gehen. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsstart 0,6 Prozent tiefer auf 24 686 Punkte. NEW YORK - Die Gewinnmitnahmen an der Wall Street dürften sich am Mittwoch fortsetzen. (Boerse, 23.05.2018 - 14:30) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow rutscht klar unter 25 000 Punkte. Trotz der weiteren Entspannung im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt konnte sich der US-Leitindex nicht über der Marke von 25 000 Punkten halten. Ein Anlagestratege sah die Nachricht, dass US-Präsident Donald Trump den Termin für sein mit Hochspannung erwartetes Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Singapur in Frage stellte, als zumindest temporäre Belastung. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Dienstag seinem starken Wochenbeginn Tribut gezollt. (Boerse, 22.05.2018 - 22:19) weiterlesen...

US-Anleihen bewegen sich kaum vom Fleck. Mangels wichtiger amerikanischer Konjunkturdaten fehlte es an Impulsen für die als besonders sichere Anlage geltenden, festverzinslichen Wertpapiere. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Dienstag fast unbewegt gezeigt. (Sonstige, 22.05.2018 - 21:29) weiterlesen...

Aktien New York: Dow behauptet sich mühsam über 25 000 Punkten. Trotz der weiteren Entspannung im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt kam der US-Leitindex kaum vom Fleck. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Dienstag seinem starken Wochenbeginn Tribut gezollt. (Boerse, 22.05.2018 - 20:07) weiterlesen...