Prozesse, Kriminalität

New York - Nach rund zwei Jahren im Hochsicherheitsgefängnis beginnt für den mexikanischen Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán heute der Strafprozess.

05.11.2018 - 01:44:05

Prozess gegen Drogenboss «El Chapo» beginnt mit Jury-Auswahl. Zunächst sollen dabei am Gericht in New York die zwölf Geschworenen ausgesucht werden, die aus Sicherheitsgründen anonym über Guzmáns Schicksal entscheiden sollen. «El Chapo» verdiente nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft mit Drogenschmuggel und anderen illegalen Geschäften Milliarden. 2017 war er in die USA ausgeliefert worden. Bei einer Verurteilung droht ihm eine lebenslange Haftstrafe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kein Ende in Kinderporno-Prozess «Elysium» in Sicht. Die Kammer plane weitere Verhandlungstage bis in den März hinein, teilte ein Sprecher mit. Das Gericht hatte zunächst nur Termine bis Ende November vorgesehen. Angeklagt sind vier Männer aus Hessen, Baden-Württemberg und Bayern, die zur Führungsriege der Plattform gehört haben sollen. Limburg - Der Prozess um die riesige Kinderpornografie-Plattform «Elysium» wird sich am Landgericht Limburg voraussichtlich bis ins kommende Jahr ziehen. (Politik, 18.11.2018 - 06:02) weiterlesen...

Prozessbeginn in Bielefeld - Pausenbrote vergiftet: Motiv weiter unklar. Jetzt muss sich ein 57-jähriger Mann vor dem Landgericht Bielefeld verantworten. Die Anklage: versuchter Mord. Das Motiv: ein Rätsel. Heimlich hat er drei Arbeitskollegen vergiftet. (Politik, 15.11.2018 - 17:56) weiterlesen...

Prozessbeginn - Mann soll Kollegen Gift auf Pausenbrote gestreut haben. Nun beginnt der Prozess wegen versuchten Mordes. Doch die ganze Dimension des mutmaßlichen Verbrechens lässt sich nur schwer ermitteln. Ein Mann soll seine Arbeitskollegen heimlich vergiftet haben. (Politik, 15.11.2018 - 09:40) weiterlesen...

Anschläge auf Arbeitskollegen - Gift auf Pausenbroten: Landgericht Bielefeld startet Prozess. Es gibt schwere Krankheitsfälle. Die Anklage lautet auf versuchten Mord. Jetzt beginnt der Prozess. Gefahr für alle Arbeitskollegen: In Ostwestfalen soll ein Mann Mitarbeitern in seinem Betrieb Gift auf die Pausenstullen gestreut haben. (Politik, 15.11.2018 - 05:20) weiterlesen...

«Freie Kameradschaft Dresden» - Neuer Anlauf für Prozess gegen sächsische Neonazis Dresden - Drei Wochen nach der Aussetzung soll ein Prozess gegen weitere Mitglieder der Neonazi-Gruppe «Freie Kameradschaft Dresden» (FKD) nun heute beginnen. (Politik, 15.11.2018 - 05:06) weiterlesen...

Gift auf Pausenbroten: Landgericht Bielefeld startet Prozess. Die Anklage wirft Klaus O. mehrfachen versuchten Mord vor. Der heute 57-jährige Deutsche soll jahrelang Arbeitskollegen in einem Unternehmen in Ostwestwestfalen mit hochgiftigen Substanzen auf deren Stullen gesundheitlich schwer geschädigt haben. Ein Mitarbeiter des Anlagenbauers liegt seit Jahren im Koma, ein anderer ist schwer nierenkrank und auf die Dialyse angewiesen. Bielefeld - Vor dem Landgericht Bielefeld beginnt heute ein Prozess um vergiftete Pausenbrote. (Politik, 15.11.2018 - 03:54) weiterlesen...