USA, Schlaglichter

New York - Nach drei guten Tagen sind die US-Börsen wieder auf Talfahrt gegangen.

06.04.2018 - 22:46:05

Sorge um Welthandel drückt Dow Jones unter 24 000 Punkte. Im US-Leitindex Dow Jones Industrial fiel wieder die Marke von 24 000 Punkten. Der weiter eskalierende Handelskonflikt zwischen den Vereinigten Staaten und China drückte zunehmend auf die Stimmung. Der Dow ging mit einem Abschlag von 2,34 Prozent auf 23 932,76 Punkte ins Wochenende. Der Euro stieg im US-Handel weiter in Richtung 1,23 US-Dollar und wurde zum Börsenschluss an der Wall Street mit 1,2285 Dollar gehandelt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Anfangsgewinne verpuffen - mäßige Zahlen, steigende US-Renditen. Neben durchwachsenen Unternehmenszahlen bremsten die weiter steigende Renditen für amerikanische Staatsanleihen und der anhaltend starke US-Dollar die Aktienkurse aus. Die Rendite zehnjähriger US-Anleihen ist am Dienstag erstmals seit Anfang 2014 auf 3 Prozent geklettert. NEW YORK - Die Wall Street hat am Dienstag ihre Anfangsgewinne schnell abgegeben. (Boerse, 24.04.2018 - 16:44) weiterlesen...

Rendite zehnjähriger US-Anleihen steigt erstmals seit 2014 auf 3 Prozent. Der Kapitalmarktzins stieg am Nachmittag kurzzeitig genau auf 3,00 Prozent. Zuletzt fiel die Rendite jedoch wieder leicht zurück und lag bei 2,986 Prozent. Der Anstieg der Renditen belastete die Aktienkurse. NEW YORK - Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen hat erstmals seit Anfang 2014 die Marke von drei Prozent erreicht. (Sonstige, 24.04.2018 - 16:31) weiterlesen...

US-Anleihen: Zehnjahreszins steigt in Richtung drei Prozent. Nachdem die Marke für die Zehnjahresrendite am Montag nur knapp verfehlt wurde, folgte am Dienstag ein weiterer Anlauf. Zu Handelsbeginn rentierten zehnjährige Treasuries mit 2,98 Prozent. NEW YORK - Am US-amerikanischen Anleihemarkt hält der Run auf die Drei-Prozent-Marke an. (Sonstige, 24.04.2018 - 14:56) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Starke Quartalsberichte sorgen für gute Laune. Die Laune der Anleger ist bestens. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial gut eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart 0,6 Prozent höher auf 24 600 Punkte. NEW YORK - Starke Geschäftsberichte großer US-amerikanischer Konzerne dürften am Dienstag die Richtung an der Wall Street bestimmen. (Boerse, 24.04.2018 - 14:51) weiterlesen...

Wall Street: Wenig bewegt zu Beginn ereignisreicher Woche. Zum Börsenschluss stand der New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial 0,06 Prozent im Minus bei 24 448 Punkten. Der Euro stand nach den guten US-Konjunkturdaten unter Druck und kostete zuletzt 1,2206 Dollar. New York - Die Wall Street hat sich wenig bewegt aus dem Handel verabschiedet. (Politik, 23.04.2018 - 22:48) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Wenig bewegt zu Beginn ereignisreicher Woche. Zum Beginn einer politisch ereignisreichen Woche wollten sich die Anleger offenbar nicht klar positionieren. In den kommenden Tagen werden sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel als auch Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron zu Gast im Weißen Haus in Washington sein. Außerdem bremsen steigende Anleiherenditen und der erstarkende US-Dollar die Kaufbereitschaft. Unternehmensnachrichten sorgten indes bei Einzelwerten für heftige Kursausschläge. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Montag wenig bewegt aus dem Handel verabschiedet. (Boerse, 23.04.2018 - 22:34) weiterlesen...