Internet, Datenschutz

New York - Eine Software-Panne bei der Online-Plattform Google Plus hat App-Entwicklern unberechtigten Zugang zu einigen privaten Nutzerdaten gewährt.

08.10.2018 - 19:48:06

Online-Netzwerk Google Plus schließt nach Datenpanne. Als eine Reaktion wird das 2011 als Konkurrenz für Facebook gestartete Online-Netzwerk für Verbraucher dichtgemacht. Durch die Software-Panne hätten App-Entwickler auf den Namen, die E-Mail-Adresse sowie Beschäftigung, Geschlecht und Alter von Nutzern zugreifen können, räumte Google am Montag ein. Der Fehler sei im März 2018 entdeckt und umgehend behoben worden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wegen Datenskandalen - Investoren wollen Macht von Facebook-Chef Zuckerberg mindern. Sie haben zwar keine Chance, sich gegen den Gründer durchzusetzen. Doch sie machen ihren Protest öffentlich. Mark Zuckerberg hat die volle Kontrolle über Facebook - und nach den jüngsten Turbulenzen mehren sich Stimmen von Investoren, die darin ein Problem sehen. (Wirtschaft, 18.10.2018 - 11:52) weiterlesen...

Zeitung: Facebook sieht Kriminelle hinter Hack. Nach bisheriger Einschätzung des Online-Netzwerks seien die Angreifer darauf aus gewesen, Geld mit betrügerischer Werbung zu machen, schrieb das «Wall Street Journal» unter Berufung auf informierte Personen. Die Hacker hatten dank einer Sicherheitslücke digitale Schlüssel gestohlen, mit denen sie vollen Zugriff auf die Profile der betroffenen Facebook-Mitglieder hatten. New York - Facebook vermutet hinter dem jüngst bekanntgewordenen Hacker-Angriff auf rund 30 Millionen Nutzer laut einem Zeitungsbericht Internet-Kriminelle und nicht Geheimdienste. (Politik, 18.10.2018 - 10:28) weiterlesen...

Investoren fordern Rücktritt von Facebook-Chef Zuckerberg. Facebook spiele gesellschaftlich eine überdimensionale Rolle und habe hohe Verantwortung, deshalb sei Unabhängigkeit und Verlässlichkeit im Direktorium nötig, verkündete etwa der Chef des Rechnungshofs von New York City, Scott Stringer. Der Vorstoß hat allerdings kaum mehr als symbolischen Charakter, da Facebook-Gründer Zuckerberg quasi die absolute Kontrolle im Unternehmen hat und gegen seinen Willen nicht abgesetzt werden kann. New York - Vier große staatliche US-Investoren fordern wegen Facebooks Datenskandalen den Rücktritt von Mark Zuckerberg als Verwaltungsratschef. (Politik, 18.10.2018 - 06:14) weiterlesen...

Tech-Unternehmen - Apple informiert ausführlicher über Datenschutz-Funktionen. Der iPhone-Konzern veröffentlichte eine neue Version seiner Website zu dem Thema mit ausführlichen Informationen zu Datenschutz-Lösungen in diversen Apple-Diensten. Cupertino - Apple verstärkt seine Anstrengungen, sich beim Datenschutz von anderen Tech-Unternehmen abzuheben. (Wissenschaft, 17.10.2018 - 17:38) weiterlesen...