@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Gewinnmitnahmen bei Wirecard nach jüngster Rally. Die Papiere des Bezahlsystem-Anbieters und Dax-Kandidaten fielen am Vormittag in der Spitze um fast 5 Prozent, konnten ihre Verluste dann aber auf 2,44 Prozent reduzieren. FRANKFURT - Bei der Aktie von Wirecard haben am Dienstag einige Anleger ihre Gewinne mitgenommen. (Boerse, 17.07.2018 - 11:05) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH/JPMorgan: Perspektiven für Netflix bleiben glänzend. Analyst Douglas Anmuth hob das Kursziel sogar von 385 auf 415 US-Dollar an und bestätigte die "Overweight"-Einstufung. Die überraschend niedrige Anzahl neuer Abonnenten verdeutlichte, dass es hier nicht wie an der Schnur gezogen nach oben gehe, sondern dass die Gewinnung neuer Kunden durchaus schwanke, schrieb Analyst Douglas Anmuth in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Einem starken zugrundeliegenden Wachstum stünden hin und wieder schlicht saisonale Effekte oder weniger neue Serieninhalte entgegen. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan bleibt für die Aktien des Online-Videodienstes Netflix trotz enttäuschender Quartalszahlen optimistisch. (Boerse, 17.07.2018 - 10:25) weiterlesen...

Mühseliger Wochenbeginn an der Wall Street - Ölpreis bremst. Der Dow Jones rettete am Ende ein kleines Plus von 0,18 Prozent auf 25 064 Punkte ins Ziel. Der Euro wurde zuletzt bei 1,1714 Dollar gehandelt. New York - Zum Start der neuen Börsenwoche sind die Aktienkurse an der Wall Street kaum von der Stelle gekommen. (Politik, 16.07.2018 - 22:46) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Mühseliger Wochenbeginn - Ölpreis bremst. Der Dow Jones Industrial bewegte sich am Montag den ganzen Tag über in einer engen Spanne um die Marke von 25 000 Punkten. Am Ende rettete der Dow zwar ein kleines Plus von 0,18 Prozent auf 25 064,36 Punkte ins Ziel. Der schwache Ölpreis drückte jedoch auf die Notierungen in der Energiebranche und verhinderte somit größere Kursgewinne. NEW YORK - Zum Start der neuen Börsenwoche sind die Aktienkurse an der Wall Street kaum von der Stelle gekommen. (Boerse, 16.07.2018 - 22:28) weiterlesen...

US-Anleihen: Kursverluste weiten sich aus. Vor allem Papiere mit langen Laufzeiten gaben im Handelsverlauf stärker nach. Anleger zeigten sich insgesamt risikofreudiger und mieden die als sicher geltenden Staatsanleihen. Für ein wenig Entspannung sorgte das Treffen von US-Präsident Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in der finnischen Hauptstadt Helsinki. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Montag die Kursverluste ausgeweitet. (Sonstige, 16.07.2018 - 21:03) weiterlesen...

Aktien New York: Dow tritt auf der Stelle - Schwacher Ölpreis bremst. Der Dow Jones Industrial lag am Montag zwar mit 0,06 Prozent auf 25 033,59 Punkte leicht im Plus. Der schwache Ölpreis drückte jedoch auf die Notierungen in der Energiebranche und bremste somit die Leitindizes. NEW YORK - Zum Start der neuen Börsenwoche sind die Aktienkurse an der Wall Street kaum von der Stelle gekommen. (Boerse, 16.07.2018 - 20:01) weiterlesen...