Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

USA, Schlaglichter

New York - Die Coronavirus-Epidemie hat die Anleger an der Wall Street auch am Freitag nicht beunruhigt.

14.02.2020 - 23:02:06

Wall Street: Zumeist moderate Gewinne. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen überwiegend moderat im Plus und bewegten sich damit weiter in der Nähe ihrer Höchststände. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ging 0,09 Prozent tiefer bei 29 398,08 Punkten ins Wochenende. Der Eurokurs bewegte sich weiter auf dem tiefsten Niveau seit drei Jahren und notierte zuletzt bei 1,0837 US-Dollar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE/HSBC: Von Erholung nicht täuschen lassen - Weiter Risiken am Aktienmarkt. Auch wenn die Kurserholung bei Investoren Optimismus geweckt habe, dass das Schlimmste vorbei sei, sollte noch nicht von einer Bodenbildung gesprochen werden, schrieb Marktstratege Alastair Pinder in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Gerade Privatanleger könnten demzufolge nochmals nervös reagieren. NEW YORK - Anleger am Aktienmarkt sollten sich laut Einschätzung der britischen Bank HSBC angesichts der Beruhigung nach dem Corona-Crash nicht zu sehr in Sicherheit wähnen. (Boerse, 31.03.2020 - 09:25) weiterlesen...

New York: Dow kämpft um Rückeroberung der 22 000-Punkte-Marke. Nach einem anfangs richtungslosen Verlauf legte der Dow Jones Industrial zu und testete auch wieder die Marke von 22 000 Punkten. Zuletzt gewann der US-Leitindex 1,79 Prozent auf 22 025,08 Punkte. Am Freitag noch hatte er zwar 4 Prozent eingebüßt, im Wochenverlauf aber dennoch eine beeindruckende Erholungsrally hingelegt. In Summe hatte er die vergangene Woche mit einem Plus von knapp 13 Prozent beendet. NEW YORK - Die Hoffnung auf medizinische Fortschritte in der Erkennung und Bekämpfung des neuartigen Coronavirus hat am Montag den US-Börsen frischen Auftrieb gegeben. (Boerse, 30.03.2020 - 22:29) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Optimisten sorgen für weitere deutliche Erholung. Nach einem anfangs richtungslosen Verlauf eroberte der Dow Jones Industrial zunächst die Marke von 22 000 Punkten zurück und legte bis Handelsschluss um 3,19 Prozent auf 22 327,48 Zähler zu. Damit schloss der US-Leitindex knapp unter seinem kurz zuvor erreichten Tageshoch. Noch am Freitag hatte das bekannteste US-Börsenbarometer zwar 4 Prozent eingebüßt, im Wochenverlauf aber dennoch eine beeindruckende Erholungsrally hingelegt. In Summe hatte es die vergangene Woche mit einem Plus von knapp 13 Prozent beendet. NEW YORK - Die Hoffnung auf medizinische Fortschritte in der Erkennung und Bekämpfung des neuartigen Coronavirus hat am Montag den US-Börsen zur fortgesetzten Erholung verholfen. (Boerse, 30.03.2020 - 22:13) weiterlesen...

US-Anleihen: Länger laufende Bonds drehen in die Verlustzone. Die kurz laufenden Bonds hielten sich im Plus, während ihre Renditen zugleich sanken. Die länger laufenden Anleihen drehten im Verlauf in die Verlustzone. Vor allem die 30-jährigen gaben später deutlich nach. Ihre Renditen legten entsprechend zu. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Montag uneinheitlich entwickelt. (Sonstige, 30.03.2020 - 21:23) weiterlesen...

Aktien New York: Dow richtungslos nach historischem Erholungsplus der Vorwoche. Die Krise mit weltweit steigenden Zahlen von Infektionen und am neuartigen Coronavirus Verstorbenen hat die Finanzmärkte weiter im Griff. Die hohe Unsicherheit löst immer wieder Schwankungen aus. NEW YORK - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hat sich am Montag zum Handelsstart richtungslos gezeigt. (Boerse, 30.03.2020 - 16:11) weiterlesen...

US-Anleihen: Überwiegend Kursgewinne zu Handelsbeginn. In den meisten Laufzeiten fielen die Renditen. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Montag überwiegend gestiegen. (Sonstige, 30.03.2020 - 15:26) weiterlesen...