USA, Schlaglichter

New York - Die Aussicht auf ein behutsames Vorgehen der US-Notenbank Fed bei weiteren Leitzinsanhebungen hat den Dow Jones Industrial auf ein Rekordhoch gehievt.

12.07.2017 - 23:08:06

Fed-Stellungnahme beschert Dow Jones Rekordhoch. Der US-Leitindex hatte seine Bestmarke im frühen Handel bei 21 580 Punkten erreicht. Er schloss 0,57 Prozent im Plus bei 21 532 Punkten. Der Kurs des Euro notierte zuletzt bei 1,1416 US-Dollar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Übernahmen sorgen für Kursrekorde - 'Shutdown' endet. Der marktbreite S&P-500-Index kletterte bereits im frühen Handel auf einen Höchststand und baute die Gewinne anschließend noch aus, ebenso wie der Nasdaq-100. Der Dow Jones Index folgte etwas später mit einem weiteren Rekord. Im Pharmasektor, in der Biotech-Branche und unter Versicherern greifen Unternehmen tief in die Taschen, um sich mit Zukäufen zu stärken. Das trieb die Aktienkurse insgesamt weiter nach oben. NEW YORK - Gleich mehrere milliardenschwere Übernahmen in den Vereinigten Staaten haben die US-Börsen am Montag erneut auf Rekordstände getrieben. (Boerse, 22.01.2018 - 22:33) weiterlesen...

US-Anleihen: Stillstand - Auch Ende des 'Shutdown' bewegt Kurse nicht. Bis auf Longbonds, die moderate Aufschläge verzeichneten, bewegten sich die Anleihen kaum. Auch die voraussichtliche Beendigung des "Government Shutdown" in den USA erwies sich nicht als stärkerer Kursimpuls für den Bondmarkt. Der US-Senat ebnete den Weg für eine Abstimmung über einen Übergangshaushalt, der den zwangsweisen Stillstand der Regierung beenden würde. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Montag größtenteils auf der Stelle getreten. (Sonstige, 22.01.2018 - 21:12) weiterlesen...

Aktien New York: Übernahmen sorgen für Kursrekorde - 'Shutdown' beendet. Der marktbreite S&P-500-Index kletterte bereits im frühen Handel ebenso auf ein Hoch wie der Nasdaq-100. Der Dow Jones Index folgte etwas später mit einem weiteren Rekord. Im Pharmasektor, in der Biotech-Branche und unter Versicherern greifen Unternehmen tief in die Taschen, um sich mit Zukäufen zu stärken. Das trieb die Aktienkurse weiter nach oben. NEW YORK - Gleich mehrere milliardenschwere Übernahmen haben die US-Börsen am Montag erneut auf Rekordstände getrieben. (Boerse, 22.01.2018 - 20:01) weiterlesen...

Aktien New York: Nochmals Kursrekorde dank milliardenschwerer Übernahmen. Der marktbreite S&P-500-Index kletterte im frühen Handel am Montag ebenso auf ein Hoch wie der Nasdaq-100. Im Pharmasektor, in der Biotech-Branche und unter Versicherern greifen Unternehmen tief in die Taschen, um sich mit Zukäufen zu stärken. Das trieb die Aktienkurse weiter nach oben. NEW YORK - Gleich mehrere milliardenschwere Übernahmen haben die US-Börsen zu Wochenbeginn erneut auf Rekordstände getrieben und den "Government Shutdown" vorerst in den Hintergrund gedrängt. (Boerse, 22.01.2018 - 16:57) weiterlesen...

US-Anleihen: Rendite steigt auf neues Dreieinhalb-Jahreshoch. Bereits in der Nacht auf Montag stieg die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen bis auf 2,67 Prozent und damit auf den höchsten Stand seit Juli 2014. Zuletzt gaben die Kapitalmarktzinsen aber wieder etwas nach, im Gegenzug stiegen die Anleihekurse. NEW YORK - Der Zinsanstieg in den USA hat sich am Montag zunächst fortgesetzt. (Sonstige, 22.01.2018 - 15:17) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Leichter Rückschlag erwartet - Shutdown hält an. Angesichts der Unsicherheiten um den sogenannten "Government Shutdown" wird beim Leitindex Dow Jones Industrial mit einem etwas schwächeren Start in die neue Handelswoche gerechnet. Der Broker IG taxierte das Kursbarometer der Wall Street eine Stunde vor Handelsstart 0,18 Prozent tiefer auf 25 972 Punkten. NEW YORK - Die jüngste Rekordjagd an den US-Börsen dürfte am Montag vorerst nicht in die nächste Runde gehen. (Boerse, 22.01.2018 - 14:39) weiterlesen...