USA, Schlaglichter

New York - Die Anleger am US-Aktienmarkt sind vor den Zoll-Gesprächen zwischen den USA und China etwas optimistischer geworden.

30.11.2018 - 23:26:06

Wall Street: Gewinne vor Zoll-Gespräch - starkes Wochenplus. Sie hoffen auf eine Beilegung des Handelsstreits der beiden weltgrößten Volkswirtschaften. Der börsenseitig durchwachsene November endete damit doch noch recht versöhnlich. Der Dow Jones verbuchte mit einem Plus von 5,2 Prozent immerhin sein kräftigstes Wochenplus seit zwei Jahren. Den Freitag beendete der US-Leitindex mit einem Aufschlag von 0,79 Prozent bei 25 538,46 Punkten. Der Euro wurde zum Handelsschluss mit 1,1322 US-Dollar gehandelt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Alarmsignal vom Anleihemarkt: US-Zinskurve immer inverser. Nachdem Konjunkturdaten zunehmend auf eine schwächere Weltwirtschaft hindeuten, kommt jetzt auch noch ein vielbeachtetes Krisensignal aus den USA hinzu: Erstmals seit der schweren Finanzkrise 2007 fiel am Freitag der Zins für zehnjährige US-Staatsanleihen unter den Zins für dreimonatige Geldmarktpapiere. NEW YORK/FRANKFURT - Die Aussichten für die globale Konjunktur werden immer trüber. (Sonstige, 22.03.2019 - 16:19) weiterlesen...

Aktien New York: Schwach - Konjunkturängste beunruhigen Anleger. Miserable Wirtschaftsdaten aus Deutschland und der Eurozone hätten neue Ängste vor einer schrumpfenden Weltwirtschaft geschürt, hieß es im Handel. Am stärksten verloren Finanz- und Energiewerte. NEW YORK - Konjunkturbefürchtungen haben den Anlegern an den US-Aktienmärkten am Freitag aufs Gemüt geschlagen. (Boerse, 22.03.2019 - 16:01) weiterlesen...

US-Anleihen legen im frühen Handel zu. Starke Aufschläge an vielen europäischen Märkten für Staatsanleihen hätten auch die Festverzinslichen in den USA mit nach oben gezogen, hieß es von Marktbeobachtern. Im Gegenzug gab es einen deutlichen Rückgang der Renditen. In der zweijährigen Laufzeit fiel die Rendite bis auf 2,36 Prozent und damit auf den tiefsten Stand seit Mai 2018. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Freitag mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. (Sonstige, 22.03.2019 - 14:11) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Verluste nach schwachen Konjunkturdaten aus Europa NEW YORK - An der Wall Street dürfte der Dow Jones Industrial und Microsoft für eine Erholung am Aktienmarkt gesorgt. (Boerse, 22.03.2019 - 13:47) weiterlesen...

Renditen weltweit auf Talfahrt - Minuszins in Deutschland. In Deutschland fiel die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder unter null Prozent. In Japan und der Schweiz, wo die entsprechenden Zinssätze schon länger negativ sind, drifteten sie noch tiefer unter die Nulllinie. In beiden Ländern wurde der niedrigste Stand seit dem Jahr 2016 erreicht. FRANKFURT - Die Zinstalfahrt an den internationalen Anleihemärkten hat sich am Freitag nach neuerlichen Konjunkturängsten beschleunigt fortgesetzt. (Sonstige, 22.03.2019 - 12:57) weiterlesen...

Dow-Anstieg scheitert an 26 000 Punkten. Beflügelt von rasanten Kursgewinnen der beiden Technologie-Schwergewichte Apple und Microsoft stieg der Dow Jones Industrial letztlich um 0,84 Prozent auf 25 962,51 Punkte. Im Verlauf übersprang der Leitindex mehrmals die vielbeachtete Marke von 26 000 Punkten, allerdings jeweils nur kurzzeitig. Der Euro kostete zuletzt 1,1368 US-Dollar. New York - Die Wall Street hat sich am Donnerstag gut erholt von ihrem Vortagesverlust präsentiert. (Politik, 21.03.2019 - 21:52) weiterlesen...