USA, Schlaglichter

New York - Die Anleger am US-Aktienmarkt haben sich auch am Freitag kaum aus der Deckung gewagt.

08.09.2017 - 22:58:06

Anleger am US-Aktienmarkt scheuen Risiken. Sie scheuten das Risiko. Der weiter schwelende Konflikt mit Nordkorea, der inzwischen die Südküste Floridas bedrohende Hurrikan «Irma» sowie ein Rekord-Erdbeben in Mexiko drückten auf die Stimmung. Der Dow Jones Industrial beendete den Handel mit plus 0,06 Prozent auf 21 797,79 Punkte und kam damit kaum vom Fleck. Der Euro bewegte sich im US-Handel nur wenig und kostete zur Schlussglocke an der Wall Street 1,2036 US-Dollar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Handelsstreit drückt Dow leicht ins Minus. US-Präsident Donald Trump machte ernst und verhängte gegen China Strafzölle auf Waren im Wert von 50 Milliarden US-Dollar. Der Leitindex Dow Jones fiel um 0,34 Prozent auf 25 090 Punkte. Der Euro notierte zuletzt bei 1,1608 Dollar. New York - Die Eskalation des internationalen Handelsstreits hat an der Wall Street etwas auf die Stimmung gedrückt. (Politik, 16.06.2018 - 00:06) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Eskalierender Handelsstreit drückt Dow leicht ins Minus. NEW YORK - Die Eskalation des internationalen Handelsstreits hat an der Wall Street etwas auf die Stimmung gedrückt. US-Präsident Donald Trump machte am Freitag ernst und verhängte gegen China Strafzölle auf Waren im Wert von 50 Milliarden US-Dollar. Die Zölle werden vom 6. Juli an fällig. Als Reaktion kündigte Peking ebenfalls ab 6. Juli Vergeltungszölle auf amerikanische Waren im Wert von zunächst 34 Milliarden Dollar an. Insgesamt sollen die Zölle am Ende auch insgesamt Waren im Wert von 50 Milliarden Dollar betreffen. Aktien New York Schluss: Eskalierender Handelsstreit drückt Dow leicht ins Minus (Boerse, 15.06.2018 - 22:41) weiterlesen...

US-Anleihen: Weitere Gewinne - Wall Street leidet unter Handelsstreit. Im Gegenzug gingen die Renditen zurück. Als sicher geltende Anlagen, zu denen auch amerikanische Staatstitel gehören, waren gefragt. Auslöser war die schlechte Stimmung an den Aktienmärkten. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag weiter zugelegt. (Sonstige, 15.06.2018 - 21:16) weiterlesen...

Aktien New York: Eskalierender Handelsstreit drückt Wall Street ins Minus. Für den Leitindex Dow Jones Industrial fiel um 0,45 Prozent auf 2770,06 Zähler und der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 gab um 0,43 Prozent auf 7248,48 Punkte nach. NEW YORK - Die zunehmende Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA sowie China und der Europäischen Union (EU) hat an der Wall Street auf die Stimmung gedrückt. (Boerse, 15.06.2018 - 16:59) weiterlesen...

US-Anleihen gefragt - Handelskonflikt mit China weitet sich aus. Im Gegenzug gingen die Renditen spürbar zurück. Als sicher geltende Anlagen, zu denen auch amerikanische Staatstitel gehören, waren gefragt. Auslöser war die schlechte Stimmung an den Aktienmärkten. Auch in den USA werden die Börsen schwach erwartet. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Freitag mit weiteren Kursgewinnen in den Handel gegangen. (Sonstige, 15.06.2018 - 15:06) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Eskalierender Handelsstreit drückt auf die Stimmung. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial am Freitag eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart 0,75 Prozent im Minus bei 24 985 Punkten. Damit steuert der US-Leitindex auf einen satten Wochenverlust von 1,31 Prozent zu. NEW YORK - Die zunehmende Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA sowie China und der EU drückt an der Wall Street auf die Stimmung. (Boerse, 15.06.2018 - 15:04) weiterlesen...