USA, Schlaglichter

New York - Der US-Aktienmarkt hat einen wechselhaften Handel am Donnerstag im Minus beendet.

17.05.2018 - 23:10:05

Dow endet im Minus. Nach schwachem Start und zwischenzeitlichem Dreh ins Plus gab der Leitindex Dow Jones Industrial am Ende um 0,22 Prozent auf 24 713,98 Punkte nach. Weiter verunsichert von der Regierungsbildung in Italien fiel der Eurokurs nach anfänglichen Gewinnen wieder unter 1,18 US-Dollar. Zuletzt wurde die europäische Gemeinschaftswährung in New York mit 1,1794 Dollar gehandelt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow Jones Industrial arbeitet sich ins Plus vor. Am Donnerstag bereits hatten die Anleger die geplanten Gespräche im Handelsstreit zwischen den USA und China als ein Entspannungssignal interpretiert und dem US-Leitindex mit einem Plus von gut 1,5 Prozent den höchsten Tageszuwachs seit April beschert. NEW YORK - An der Wall Street hat sich der Dow Jones Industrial am Freitag zuletzt berappelt und anfängliche Verluste wettgemacht. (Boerse, 17.08.2018 - 20:01) weiterlesen...

Aktien New York: Leichte Verluste nach kräftigen Vortagesgewinnen. Die wichtigsten Aktienindizes gaben am Freitag leicht nach. Am Donnerstag noch hatten die Anleger die geplanten Gespräche im Handelsstreit zwischen den USA und China als ein Entspannungssignal interpretiert und dem US-Leitindex Dow Jones Industrial mit einem Plus von gut 1,5 Prozent den höchsten Tageszuwachs seit April beschert. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger nach den jüngsten Gewinnen einen Gang zurückgeschaltet. (Boerse, 17.08.2018 - 16:45) weiterlesen...

US-Anleihen steigen leicht. Marktbeobachter verwiesen auf den New Yorker Aktienmarkt, der kurz vor dem Wochenende etwas schwächer erwartet wird. Außerdem hat die türkische Lira seit dem Vormittag ihre Talfahrt wieder aufgenommen und damit die Sorge vor einer weitere Eskalation der Währungskrise verstärkt. Zuletzt hatte die Lira-Krise auf andere Schwellenländer ausgestrahlt und die Risikostimmung an den internationalen Finanzmärkten insgesamt gedämpft. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag im frühen Handel etwas zugelegt. (Sonstige, 17.08.2018 - 15:21) weiterlesen...

Tesla-Chef ungewöhnlich offen - Musk zeigt sein Innenleben: Gesundheit «nicht gerade toll». Er selbst nennt seinen Gesundheitszustand «nicht gerade toll». In einem Interview mit der «New York Times» gewährt der 47-Jährige einen Blick in sein Innenleben. Kaum ein Firmenchef im Silicon Valley steht so unter Druck wie Tesla-Chef Elon Musk. (Wirtschaft, 17.08.2018 - 15:10) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow ermüdet - Chipwerte nach mauen Prognosen im Blick. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart um 0,14 Prozent schwächer bei 25 522 Punkten. Am Vortag hatten die Anleger die geplanten Gespräche im Handelsstreit zwischen den USA und China als ein Entspannungssignal interpretiert und dem US-Leitindex mit einem Plus von gut eineinhalb Prozent den höchsten Tageszuwachs seit April beschert. NEW YORK - Nach ihrem kräftigen Kurszuwachs steuert die Wall Street am Freitag auf einen verhaltenen Börsenauftakt zu. (Boerse, 17.08.2018 - 14:50) weiterlesen...

Gesundheitlich angeschlagen - Bericht: Tesla-Verwaltungsrat sucht Entlastung für Elon Musk. Er selbst nennt seinen Gesundheitszustand «nicht gerade toll». Die «New York Times» berichtet, es werde intensiv nach Wegen gesucht, um Musk im Alltag zu entlasten. Kaum ein Firmenchef im Silicon Valley steht so unter Druck wie Tesla-CEO Elon Musk. (Wirtschaft, 17.08.2018 - 10:43) weiterlesen...