Konflikte, UN

New York - Der UN-Sicherheitsrat hat der schon in Kraft getretenen Waffenruhe in Syrien zugestimmt.

31.12.2016 - 20:12:05

UN-Sicherheitsrat stimmt für Waffenruhe und Friedensprozess in Syrien. Teil der Resolution sind auch Pläne zur Bildung einer Übergangsregierung, um das Land aus dem andauernden Bürgerkrieg zu führen. Russland hatte die Resolution vorlegt, sie wurde in New York einstimmig angenommen. Humanitäre Helfer sollen schnellen und sicheren Zugang zur Bevölkerung bekommen. Mehrere syrische Rebellengruppen warfen den Regierungstruppen vor, gegen die Waffenruhe zu verstoßen, und drohten mit neuen Kämpfen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

UN-Sicherheitsrat fordert 30-tägige Waffenruhe in Syrien. Nach anfänglichem Widerstand Russlands und tagelangen Verhandlungen stimmten die 15 Mitgliedsländer in New York geschlossen dafür. Die Resolution enthält allerdings keine völkerrechtlich bindenden Druckmittel zur Durchsetzung der Waffenruhe. Die Resolution soll humanitären Helfern Zugang zu belagerten Gebieten verschaffen und UN-Helfern sowie deren Partnern ermöglichen, Kriegsopfer in Sicherheit zu bringen. New York - Der UN-Sicherheitsrat hat per Resolution eine mindestens 30 Tage dauernde Feuerpause für das Bürgerkriegsland Syrien gefordert. (Politik, 24.02.2018 - 20:46) weiterlesen...

30-tägige Feuerpause - UN-Sicherheitsrat schafft Resolution zu Waffenruhe in Syrien Nach tagelangem Ringen hat es nun doch noch geklappt: Per Resolution fordert der UN-Sicherheitsrat eine 30-tägige Waffenruhe in Syrien. (Politik, 24.02.2018 - 20:36) weiterlesen...

UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution zu Waffenruhe. Nach anfänglichem Widerstand Russlands stimmten die 15 Mitgliedsländer in New York geschlossen dafür. Die Resolution enthält allerdings keine völkerrechtlich bindenden Druckmittel zur Durchsetzung der Waffenruhe. New York - Der UN-Sicherheitsrat hat per Resolution eine mindestens 30 Tage andauernde Feuerpause für das Bürgerkriegsland Syrien gefordert. (Politik, 24.02.2018 - 20:24) weiterlesen...

UN-Sicherheitsrat verabschiedet Resolution zu Waffenruhe in Syrien. Nach anfänglichem Widerstand Russlands stimmten die 15 Mitgliedsländer am Samstag in New York geschlossen dafür. Die Resolution enthält allerdings keine völkerrechtlich bindenden Druckmittel zur Durchsetzung der Waffenruhe. New York - Der UN-Sicherheitsrat hat per Resolution eine mindestens 30 Tage andauernde Feuerpause für das Bürgerkriegsland Syrien gefordert. (Politik, 24.02.2018 - 20:24) weiterlesen...

Neuer Name. Die Regierung in Mazedonien hat vor Kurzem entschieden, als Zeichen des guten Willens im Namensstreit mit dem Nachbarland Griechenland, dem Flughafen einen anderen Namen zu geben. Neuer Name: Arbeiter bauen die Beschriftung «Flughafen Alexander der Große» in Skopje ab. (Media, 24.02.2018 - 13:34) weiterlesen...

Beratungen über Waffenruhe - Kein Ende der Angriffe auf Ost-Ghuta. Eine Waffenruhe mittels UN-Resolution scheint greifbar. Aber die genaue Formulierung einzelner Textpassagen zieht sich hin und kostet im Bürgerkrieg wichtige Stunden. Ost-Ghuta in Syrien ächzt unter einer der schlimmsten Angriffswellen seit Jahren. (Politik, 23.02.2018 - 19:42) weiterlesen...