Medien, Fernsehen

New York - Der TV-Sender NBC und die US-Starmoderatorin Megyn Kelly haben sich endgültig getrennt.

12.01.2019 - 23:08:05

US-Starmoderatorin Megyn Kelly und NBC trennen sich endgültig. «Die Beteiligten haben ihre Meinungsverschiedenheiten beigelegt und Megyn Kelly ist nicht mehr länger bei NBC angestellt», teilte der Sender mit. Medienberichten zufolge bekommt Kelly aber die komplette Summe ihres auf drei Jahre angelegten Vertrages, rund 69 Millionen Dollar, ausgezahlt, obwohl sie nur rund die Hälfte der Zeit geblieben war. Die Moderatorin war 2017 vom konservativen Sender Fox News zum liberalen Sender NBC gewechselt, wo ihre Einschaltquoten allerdings von Anfang an hinter den Erwartungen zurückblieben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Sibylle Rauch fliegt aus dem RTL-Dschungelcamp. Coolangatta - Sibylle Rauch muss raus aus dem Dschungel. Das Ex-Erotik-Sternchen bekam am Abend im RTL-Dschungelcamp die wenigsten Zuschauer-Stimmen und muss die Show verlassen. Damit bleiben noch zehn Camper im Kampf um die Dschungelkrone übrig. Wer die Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus» gewinnt, bekommt beim Finale am 26. Januar neben der Krone auch noch 100 000 Euro. Ein Novum in diesem Jahr. Sibylle Rauch fliegt aus dem RTL-Dschungelcamp (Politik, 20.01.2019 - 01:10) weiterlesen...

Riesen-Interesse an «Babylon Berlin»-Casting. Die Kandidaten für eine Statistenrolle bildeten in Bonn eine lange Schlange. Es seien sicher 2000 Bewerber gekommen, schätzte Agenturchef Gregor Weber. Seine Agentur sucht für die dritte Staffel der Krimiserie im Berlin der 20er und 30er Jahre 500 Komparsen und 40 Kleindarsteller. Die Kandidaten mussten Fragebögen ausfüllen, sich fotografieren lassen und erklären, ob sie etwa bereit sind, sich die Haare schneiden zu lassen. Köln - Ein Casting für die Fernsehreihe «Babylon Berlin» ist auf großes Interesse gestoßen. (Politik, 19.01.2019 - 20:46) weiterlesen...

«Lindenstraßen»-Fans demonstrieren in Köln für ihre Serie. Sie hielten Reden und lasen Gedichte vor. Einige von ihnen waren weit angereist, etwa aus München. Viele der Teilnehmer schwenkten Schilder mit Aufschriften wie «Ein Sonntag ohne Lindenstraße? Nein!» oder «Kult kennt keine Quote». Der Westdeutsche Rundfunk will die seit 1985 laufende Serie im nächsten Jahr einstellen, wegen gesunkener Einschaltquoten. Köln - Etwa 200 Fans der «Lindenstraße» haben in Köln gegen die Absetzung der Fernsehserie demonstriert. (Politik, 19.01.2019 - 15:54) weiterlesen...

Label RCA - Berichte: Sony Music trennt sich von Sänger R. Kelly. Kelly. Laut Medienberichten soll es die Zusammenarbeit mit dem Musiker beendet haben. Das zu Sony gehörende Label RCA zieht offenbar Konsequenzen aus den Missbrauchsvorwürfen gegen R. (Polizeimeldungen, 19.01.2019 - 12:32) weiterlesen...

Historische Krimiserie - «Babylon Berlin» sucht bei Casting 500 Komparsen. Gesucht werden 500 Komparsen - vom Gangster bis zum Offizier. Und Leute, die sich leidenschaftlich küssen wollen. Knutschen für die Knallerrolle: In Bonn können Laien an einem Casting für die historische Krimiserie «Babylon Berlin» teilnehmen. (Unterhaltung, 19.01.2019 - 11:06) weiterlesen...

Demo in Köln - «Lindenstraßen»-Fans demonstrieren für Erhalt der Serie. Damit aber wollen sich die Fans der Serie nicht abfinden - und reisen deshalb zum Sitz des WDR nach Köln. Die «Lindenstraße» soll bald Fernsehgeschichte sein. (Unterhaltung, 19.01.2019 - 10:50) weiterlesen...