USA, Schlaglichter

New York - An den New Yorker Börsen setzen die Anleger auf eine gut laufende Berichtssaison.

16.04.2018 - 23:00:05

Dow im Aufwind - Keine Eskalation in Syrien. Besser als erwartet ausgefallene Einzelhandelsdaten trugen ihr übriges dazu bei, dass der Dow Jones an seine starke Vorwoche anknüpfte. Das Kursbarometer der Wall Street ging 0,87 Prozent höher bei 24 573,04 Punkten aus dem Handel. Die Militärschläge der USA, Großbritanniens und Frankreichs gegen Ziele in Syrien beunruhigten die Anleger nicht weiter, da die befürchtete Eskalation ausblieb. Der Kurs des Euro ist gestiegen, in New York wurden zuletzt 1,2380 US-Dollar gezahlt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Wall Street schließt mit Kursverlusten - Luft ist raus. Der Dow Jones startete schwächer in den Handel und konnte sich auch im Verlauf nicht zu einem Höhenflug aufraffen. Zur Schlussglocke gab der Leitindex um 0,34 Prozent auf 24 664,89 Punkte nach. Der Kurs des Euro gab etwas nach. In New York wurden zuletzt 1,2350 US-Dollar für die Gemeinschaftswährung gezahlt. New York - An der Wall Street haben die Anleger ihr Pulver vorerst verschossen. (Politik, 19.04.2018 - 22:58) weiterlesen...

Aktien New York: Die Luft ist raus - Licht und Schatten bei Quartalszahlen. Der Dow Jones Industrial gab am Donnerstag im frühen Handel um 0,37 Prozent auf 24 657,09 Punkte nach. Der Leitindex knüpft damit an seine geringen Kursverluste vom Vortag an, als ihm auf dem höchsten Niveau seit einem Monat die Luft ausgegangen war. Vorschusslorbeeren für die anlaufende Berichtssaison hatten ihm zu Wochenbeginn dorthin verholfen. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger ihr Pulver vorerst verschossen. (Boerse, 19.04.2018 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Die Luft ist raus - Berichtssaison-Rally beendet. Der Dow Jones Industrial startete am Donnerstag schwächer in den Handel und konnte sich auch im Verlauf nicht zu einem Höhenflug aufraffen. Zur Schlussglocke gab der Leitindex um 0,34 Prozent auf 24 664,89 Punkte nach. Er knüpfte damit an seine geringen Kursverluste vom Vortag an, als ihm auf dem höchsten Niveau seit einem Monat die Luft ausgegangen war. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger ihr Pulver vorerst verschossen. (Boerse, 19.04.2018 - 22:16) weiterlesen...

US-Anleihen nach Philly-Fed-Index unter Druck. Im Gegenzug stiegen die Renditen der Papiere. Am Markt wurden mehrere Gründe für die Entwicklung genannt: vor allem ein besser als erwartetes Geschäftsklima in der US-Region Philadelphia, aber auch steigende Rohstoff- und Ölpreise, die sich letztlich in höheren Inflationsraten und steigenden Leitzinsen niederschlagen könnten. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag vor allem bei längeren Laufzeiten nachgegeben. (Sonstige, 19.04.2018 - 21:27) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Apple und Chipwerte unter Druck wegen Smartphone-Sorgen. Ihre Kursgewinne der vergangenen fünf Tage machten sie so mit einem Schlag wieder zunichte. NEW YORK - Sorgen um die Smartphone-Nachfrage haben die Aktien von Apple 2,7 Prozent auf 173,02 US-Dollar ein. (Boerse, 19.04.2018 - 20:37) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Philip Morris schickt Tabakaktien weltweit auf Talfahrt. Die Aktien des in New York ansässigen Unternehmens, das aber ausschließlich außerhalb der USA agiert, sackten zuletzt um 16 Prozent auf 85,13 US-Dollar ab. Im Tief waren sie sogar bis auf 83,50 Dollar und damit auf den niedrigsten Stand seit November 2015 gefallen. NEW YORK - Eine schwache Umsatzentwicklung des Zigarettenkonzerns Philip Morris International hat am Donnerstag weltweit die Aktionäre von Tabakunternehmen verschreckt. (Boerse, 19.04.2018 - 20:02) weiterlesen...