Konflikte, Autonomie

Neumünster - Der katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont hat die Entscheidung der deutschen Justiz, ihn nach mehreren Tagen im Gefängnis unter Auflagen freizulassen, auf Twitter gefeiert.

05.04.2018 - 22:02:07

Puigdemont feiert Justizentscheidung: «Wir sehen uns morgen». «Wir sehen uns morgen. Vielen Dank an alle!», wurde am Abend auf dem Account des Politikers gepostet - vermutlich von Mitarbeitern. Per Hashtag wurde über einem Bild des lächelnden 55-Jährigen mit hochgestreckten Daumen auch «LlibertatPresosPolitics» (Freiheit für politische Gefangene) gefordert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Zorn auf Deutschland - Punktsieg Puigdemonts: Spanien verzichtet auf Auslieferung. Die Justiz in Madrid verzichtet auf die Auslieferung des katalanischen Separatistenchefs. Die Sache ist für Deutschland damit eigentlich erledigt. Doch der Zorn auf Deutschland und auf die deutsche Justiz ist in Spanien groß. Spanien will Puidgemont nun doch nicht haben. (Politik, 19.07.2018 - 17:36) weiterlesen...

Spanische Justiz zieht Haftbefehl gegen Puigdemont zurück. Das oberste Gericht in Madrid teilte mit, den europäischen Haftbefehl gegen Puigdemont zurückzuziehen. Das schleswig-holsteinische Oberlandesgericht hatte jüngst eine Auslieferung des Politikers nach Spanien wegen des Verdachts der Veruntreuung für zulässig erklärt, nicht jedoch wegen Rebellion. Fünf weitere europäische Haftbefehle gegen Separatisten wurden ebenfalls zurückgezogen. Madrid - Die spanische Justiz verzichtet auf eine Auslieferung des katalanischen Separatisten-Führers Puigdemont. (Politik, 19.07.2018 - 15:08) weiterlesen...

Katalanischer Separatist - Spanische Justiz zieht Haftbefehl gegen Puigdemont zurück. Aber nur wegen des Vorwurfs der Veruntreuung, nicht wegen des viel schwerwiegenderen Vorwurfs der Rebellion. Das war dem zuständigen Spanier zu wenig. Deutschland wollte den katalanischen Separatistenführer Puigdemont an Spanien ausliefern. (Politik, 19.07.2018 - 14:26) weiterlesen...

Katalanischer Separatist - Spanische Justiz verzichtet auf Auslieferung Puigdemonts Madrid - Die spanische Justiz verzichtet auf eine Auslieferung des in Deutschland festgenommenen katalanischen Separatisten-Führers Carles Puigdemont. (Politik, 19.07.2018 - 14:22) weiterlesen...

Spanische Justiz verzichtet auf Auslieferung Puigdemonts. Der Ermittlungsrichter am Obersten Gericht in Madrid, Pablo Llarena, habe den europäischen Haftbefehl zurückgezogen, teilte das Gericht am Donnerstag mit. Madrid - Die spanische Justiz verzichtet auf eine Auslieferung des in Deutschland festgenommenen katalanischen Separatisten-Führers Carles Puigdemont. (Politik, 19.07.2018 - 13:58) weiterlesen...

Puigdemont ruft neue Separatistenbewegung ins Leben. Unter dem Namen «Crida Nacional per la República» (Nationaler Ruf nach der Republik) soll die Organisation dazu dienen, auf die Gründung einer eigenständigen katalanischen Republik hinzuarbeiten, wie spanische Medien berichteten. An einem Festakt in Barcelona nahm Puigdemont per Videoschalte teil. Er hält sich derzeit in Deutschland auf. Die Justiz in Schleswig-Holstein will ihn ausliefern, wegen Veruntreuung, aber nicht wegen Rebellion, dem Hauptvorwurf der spanischen Justiz. Barcelona - Der frühere katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont und sein Nachfolger Quim Torra haben eine neue separatistische Bewegung aus der Taufe gehoben. (Politik, 17.07.2018 - 01:54) weiterlesen...