Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Nach Sachsen hebt auch Mecklenburg-Vorpommern die Impf-Priorisierung für den Wirkstoff von Astrazeneca auf.

21.04.2021 - 17:24:10

Impfstrategie - Mecklenburg-Vorpommern: Astrazeneca für alle Altersgruppen. Impfwillige unter 60 müssen sich allerdings vor dem Spritzen beraten lassen.

Schwerin - In Mecklenburg-Vorpommern können sich ab sofort alle Altersgruppen unabhängig von der Priorisierung mit dem Impfstoff von Astrazeneca impfen lassen.

Bei Menschen unter 60 Jahren ist jedoch vor dem Spritzen eine ausführliche Beratung durch den Impfarzt notwendig, wie das Gesundheitsministerium in Schwerin mitteilte.

Dies bedeute, dass sowohl in den Impfzentren, durch mobile Teams oder in den Arztpraxen Astrazeneca unabhängig vom Alter oder der Impfreihenfolge verabreicht werden kann. «Auch Hausärzte haben auf diese Weise die Möglichkeit, den Impfstoff für ein größeres Spektrum an Patienten zur Verfügung zu stellen», sagte Minister Harry Glawe (CDU) laut einer Mitteilung.

«Die Freigabe ist ein Angebot, dass diejenigen, die keine oder wenige Vorbehalte gegen den Impfstoff haben, die Möglichkeit nutzen können, sich gegen das Coronavirus auch impfen zu lassen. Ziel ist es weiter, dass kein Impfstoff liegen bleibt und wir weiter beim Durchimpfen der Bevölkerung vorankommen», betonte Glawe.

In dieser Woche hatte Sachsen die Impfpriorisierung für das Vakzin von Astrazeneca aufgehoben und es auch unter 60-Jährigen zugänglich gemacht.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-297026/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pandemie - RKI registriert 4209 Corona-Neuinfektionen. Auch die Inzidenz sinkt. Allerdings wurde wegen des Feiertages auch weniger getestet. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus geht weiter zurück. (Politik, 18.05.2021 - 09:12) weiterlesen...

Pandemie - Wie steht es mit dem Impfschutz bei Corona-Mutanten?. Doch nun bestimmen mehr und mehr Varianten des Erregers die Pandemie, auch in Deutschland. Entwickelt wurden die bisher verfügbaren Impfstoffe gegen die frühe Form des Coronavirus. (Wissenschaft, 18.05.2021 - 07:36) weiterlesen...

Corona-Pandemie - Impfpriorisierung endet am 7. Juni - Mehr Dosen erwartet. Am 7. Juni soll die Impfpriorisierung enden. Gesundheitsminister Spahn bittet jedoch um Geduld - nicht alle Impfwilligen würden innerhalb weniger Tage einen Termin bekommen. Corona-Pandemie - Impfpriorisierung endet am 7. Juni - Mehr Dosen erwartet (Politik, 18.05.2021 - 05:08) weiterlesen...

Corona-Politik - «Triage in Psychiatrien»: Kinderärzte fordern Schulöffnungen. Eindringlich fordern sie die Öffnung von Kitas und Schulen. Kinder- und Jugendärzte sprechen von einer politischen Vernachlässigung von Kindern in der Pandemie. (Politik, 18.05.2021 - 04:12) weiterlesen...

Bundesweit - Priorisierung bei Corona-Impfungen soll am 7. Juni enden. Doch bisher konnten sich längst nicht alle impfen lassen, die es wollen. Jetzt gibt es ein konkreten Termin für das Ende der Priorisierung. Die Corona-Impfungen nehmen immer mehr Tempo auf. (Politik, 17.05.2021 - 18:12) weiterlesen...

Bundesweit - Priorisierung bei Corona-Impfungen soll ab 7. Juni enden. Jetzt liegt ein konkreter Termin auf dem Tisch, wann der Vorrang für bestimmte Gruppen enden soll. Die Corona-Impfungen haben Tempo aufgenommen, und die Planungen für die nächsten Etappen werden klarer. (Politik, 17.05.2021 - 16:58) weiterlesen...