Straßenverkehr, Kommunen

Nach der Klage-Ankündigung gegen Deutschland wegen zu schmutziger Luft fordern die Kommunen Finanzhilfen der Europäischen Union.

18.05.2018 - 05:02:33

Kommunen fordern nach Diesel-Klage Finanzhilfen aus Brüssel

"In den Gerichtssälen wird uns die Schadstoffreduzierung nicht gelingen. Sinnvoll wäre hingegen, die Probleme konstruktiv zu lösen", sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben).

"Die EU-Kommission könnte etwa eine deutliche Ausweitung der EU-Förderprogramme vorschlagen, um eine wirkliche Verkehrswende auf den Weg zu bringen und damit die Schadstoffreduzierung zu erreichen." Landsberg warnte vor überzogenen Erwartungen mit Blick auf die Klage. "Unsere Erfahrung zeigt, dass solche Verfahren eine große Aufmerksamkeit erzeugen, inhaltlich aber außer viel Bürokratie wenig bringen", sagte der Städtebund-Geschäftsführer. "Was wir brauchen, ist die nachhaltige Verkehrswende. Dafür benötigen wir zusätzliche Finanzmittel, um mehr Busse umzurüsten, die digitale Verkehrsführung zu verbessern, den ÖPNV auszubauen und die Elektromobilität voranzubringen." Darin müsse auch die EU-Kommission ihre vorrangige Aufgabe sehen. "Es macht in jedem Fall keinen Sinn, die Kommunen an den Pranger zu stellen", so Landsberg weiter. "Es sind nicht die Kommunen, die die Luft belasten, sondern die Fahrzeuge und auch die Versäumnisse der Automobilindustrie."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Handwerk will schnellere Planungsverfahren für Brückensanierungen Ausbleibende Brückensanierungen in Deutschland sind nach den Worten von Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer vor allem auf lange Planungsverfahren und Bürgerinitiativen zurückzuführen. (Politik, 16.08.2018 - 07:27) weiterlesen...

Studie: Tanken an Autobahnen immer kostspieliger Tankstellen an Autobahnen verlangen im Vergleich zu Tankstellen in Städten und an Landstraßen immer höhere Spritpreise. (Politik, 15.08.2018 - 15:35) weiterlesen...

Özdemir verlangt mehr Anstrengungen bei Infrastruktursanierungen Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Bundestag, Cem Özdemir (Grüne), fordert angesichts des Brückeneinsturzes in Italien mehr Anstrengungen zur Sanierung der Infrastruktur in Deutschland. (Politik, 15.08.2018 - 15:13) weiterlesen...

SPD-Politikerin Lühmann: Mittel für Brücken schneller verbauen Die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Kirsten Lühmann, hat nach dem katastrophalen Brückeneinsturz in Genua ein Umdenken auch in Deutschland gefordert. (Politik, 15.08.2018 - 14:24) weiterlesen...

Scheuer kritisiert Debatte über Sicherheit deutscher Brücken Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die nach dem katastrophalen Brückeneinsturz in Genua aufgeflammte Diskussion über den Zustand deutscher Brücken kritisiert. (Politik, 15.08.2018 - 14:04) weiterlesen...

Hofreiter kritisiert Schaulaufen beim Thema saubere Luft Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat den Bundesministerien für Verkehr und Umwelt beim Thema saubere Luft "Hinhaltepolitik" vorgeworfen. (Politik, 15.08.2018 - 07:35) weiterlesen...