Gesundheit, Krankheiten

Nach dem Rekord von mehr als 100.000 täglichen Corona-Neuinfektionen in Deutschland wagt Gesundheitsminister Lauterbach eine düstere Prognose.

20.01.2022 - 00:30:08

Pandemie - Lauterbach erwartet Hunderttausende Neuinfektionen pro Tag. Vor allem wegen der Lage auf den Intensivstationen.

Berlin - Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) rechnet bis Mitte Februar mit mehreren Hunderttausend Corona-Neuinfektionen am Tag.

Es sei mit Blick auf realistische Szenarien davon auszugehen, «dass die Welle Mitte Februar ungefähr ihren Höhepunkt haben wird und dass wir dann mehrere Hunderttausend Fälle pro Tag erwarten müssen», sagte Lauterbach in der ZDF-Sendung «Markus Lanz». Es sei nicht gesagt, dass es zu den Szenarien komme, aber «die haben die größte Wahrscheinlichkeit».

Dabei gebe es Länder, die solche Zahlen auch mit Blick auf die Intensivstationen verkraften könnten, in Deutschland sei die Lage jedoch eine andere. «Da wir in Deutschland eine hohe Zahl von Ungeimpften bei den Älteren haben, kann es bei uns ganz anders ausgehen als beispielsweise in Italien, Frankreich oder England», sagte Lauterbach. In England liege etwa die Zahl der Ungeimpften in der Gruppe der über 50-Jährigen bei ein bis zwei Prozent. «Das sind Werte, an die wir nicht heran kommen».

Welle steht Deutschland bevor

Zur sinkenden Hospitalisierungsrate in Deutschland trotz aktuell hoher Neuinfektionszahlen sagte Lauterbach, dies sei eine «irrelevante Momentaufnahme», da die Welle, die aktuell in England und Frankreich laufe, in Deutschland erst noch komme. «Die richtige Belastung auf den Intensivstationen würde ich Mitte, Ende Februar erwarten, das ist noch ein Monat hin und dann hoffe ich, dass es dann noch gut aussieht», sagte Lauterbach. «Das wird die Belastungsprobe sein, nicht das, was wir jetzt sehen.»

© dpa-infocom, dpa:220120-99-776031/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

RKI registriert 49 141 Corona-Neuinfektionen. Die Inzidenz liegt jetzt bei 281,8. Es wurden 158 Todesfälle gezählt. Die gemeldeten Corona-Zahlen sinken weiter. (Unterhaltung, 25.05.2022 - 12:26) weiterlesen...

Kommt die Pockenimpfung mit dem Affenpocken-Ausbruch zurück? Die ungewöhnlichen Fälle von Affenpocken in westlichen Ländern sorgen bei vielen Menschen für ein Déjà-vu: Braucht es wie bei Corona mehr Impfschutz in der Bevölkerung? (Wissenschaft, 25.05.2022 - 04:13) weiterlesen...

Corona-Einreiseregeln sollen ab 1. Juni gelockert werden. Einreisende müssen somit vorerst keine Impf- oder Testnachweise mehr vorlegen. Ab Juni soll die 3G-Regel bei der Einreise laut Gesundheitsminister Lauterbach für einige Monate ausgesetzt werden. (Politik, 25.05.2022 - 03:57) weiterlesen...

Warnung vor wirtschaftlichem Druck auf Patientenversorgung. Der Ärztetag rückt auch andere praktische Probleme im Gesundheitswesen in den Fokus. Im Kampf gegen Corona sind es gerade eher entspannte Frühlingswochen - doch die Strategie für den Herbst steht an. (Politik, 24.05.2022 - 16:16) weiterlesen...

Lauterbach zu Affenpocken: Lage ernst, aber keine Pandemie. Der jüngste Ausbruch markiert nicht den Beginn einer neuen Pandemie, findet der Gesundheitsminister. Aber unterschätzen dürfe man das Virus nicht. Die Affenpocken sind seit Jahrzehnten bekannt. (Unterhaltung, 24.05.2022 - 14:29) weiterlesen...

Lauterbach: Mindestens 21 Tage Isolation bei Affenpocken. Nun soll es Regeln für den Umgang mit Betroffenen geben. Mehrere Bundesländer meldeten bereits bestätigte Infektionen mit dem Affenpocken-Virus. (Politik, 24.05.2022 - 13:20) weiterlesen...