Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Ramsauer

Nach dem CDU-Parteitag hat der CSU-Bundestagsabgeordnete Peter Ramsauer den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) als nächsten Kanzlerkandidaten der Union ins Gespräch gebracht.

24.11.2019 - 10:22:32

Ramsauer bringt Söder als Kanzlerkandidat ins Gespräch

"Markus Söder hat das Zeug zum Kanzler, das hat er mit seinem Auftritt beim CDU-Parteitag ganz beiläufig gezeigt", sagte der frühere Bundesverkehrsminister den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). "Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Union auf ihn zurückkommt, vielleicht schon zur nächsten Bundestagswahl."

Söder hatte am Samstag vor den Delegierten in Leipzig eine umjubelte Rede gehalten.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Neue SPD-Chefs knüpfen GroKo-Fortbestand an Zugeständnisse der Union Die neuen SPD-Vorsitzenden, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, knüpfen den Fortbestand der Großen Koalition an inhaltliche Zugeständnisse der Union. (Politik, 13.12.2019 - 16:33) weiterlesen...

SPD-Wirtschaftsexperte Christ tritt aus Partei aus Der Wirtschafts- und Finanzexperte Harald Christ hat nach über 31 Jahren Parteimitgliedschaft beschlossen die SPD zu verlassen. (Politik, 13.12.2019 - 12:10) weiterlesen...

Werte-Union hat jetzt über 3.600 Mitglieder Die sogenannte Werte-Union hat ihre Mitgliederzahl in 2019 nach eigenen Angaben verdreifacht. (Politik, 13.12.2019 - 08:34) weiterlesen...

Werte-Union-Chef will bei Landtagswahl in Baden-Württemberg antreten Der Gründer und Vorsitzende der sogenannten Werte-Union, Alexander Mitsch, will bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg im Jahr 2021 für die CDU ins Rennen gehen. (Politik, 13.12.2019 - 06:01) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit hält neues SPD-Duo nicht für kanzlertauglich Die Mehrheit der Bundesbürger hält die neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken laut einer aktuellen Umfrage nicht für kanzlertauglich. (Politik, 13.12.2019 - 00:03) weiterlesen...

Merz verlangt von Unionsspitze rote Linie im GroKo-Poker Nach dem Wechsel an der SPD-Spitze hat der CDU-Politiker Friedrich Merz die eigene Parteiführung aufgefordert, nicht bedingungslos an der Koalition mit der SPD festzuhalten und das Bündnis notfalls selbst aufzukündigen. (Politik, 13.12.2019 - 00:02) weiterlesen...