Unfälle, Schifffahrt

Nach Container-Havarie: Niederlande starten Bergung

11.01.2019 - 06:20:05

Nach Container-Havarie: Niederlande starten Bergung. Den Haag - Gut eine Woche nach der Havarie des Frachters «MSC Zoe» in der Nordsee beginnt die Bergung der zahlreichen am Meeresgrund verstreuten Behälter. Ein erstes niederländisches Bergungsschiff soll heute an der Emsmündung nahe der deutschen Grenze eintreffen und dort zunächst zwei Container bergen. Das Containerschiff hatte auf dem Weg nach Bremerhaven in der Nacht zum 2. Januar nach neuesten Angaben 291 Container verloren, darunter zwei mit gefährlichen Stoffen. Rund 20 waren an den Stränden angespült worden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

9000 Tonnen geladen - Schlepper befreien Gefahrgut-Tanker von Untiefe in der Elbe. Wieder ist das Havariekommando im Einsatz, nach einigen Stunden helfen die Gezeiten. In der Elbe läuft ein Tankschiff auf Grund - es hat Gefahrgut geladen. (Politik, 21.01.2019 - 15:46) weiterlesen...

9000 Tonnen Gefahrgut - Havarierter Gefahrgut-Tanker in der Elbe wieder frei Cuxhaven - Der mit 9000 Tonnen Gefahrgut an Bord in der Elbmündung havarierte Tanker sitzt nicht mehr auf Grund. (Politik, 21.01.2019 - 13:38) weiterlesen...

Havariekommando im Einsatz - Tanker mit Gefahrgut läuft vor Cuxhaven auf Grund. Wieder ist das Havariekommando im Einsatz. In der Elbmündung läuft ein Tankschiff auf Grund - es hat Gefahrgut geladen. (Politik, 21.01.2019 - 11:40) weiterlesen...

Tanker mit Gefahrgut läuft vor Cuxhaven auf Grund. Bisher seien allerdings keine Schäden an der 124 Meter langen «Oriental Nadeshiko» festgestellt worden, sagte ein Sprecher des Havariekommandos. Auch sei nach Angaben der Besatzung niemand verletzt worden. Das unter der Flagge Panamas fahrende Schiff war auf dem Weg nach Spanien, als es gegen 1.00 Uhr plötzlich in der Elbmündung festsaß. Das Schiff habe Ladung der Gefahrgutklasse 3 an Bord, teilte der Sprecher mit. Dazu gehörten entzündliche Stoffe. Cuxhaven - Ein mit 9000 Tonnen Gefahrgut beladener Tanker ist in der Nacht in der Elbe vor Cuxhaven auf Grund gelaufen. (Politik, 21.01.2019 - 09:42) weiterlesen...

Gefahrgut-Tanker läuft vor Cuxhaven auf Grund. Bisher seien allerdings keine Schäden an dem 124 Meter langen Schiff festgestellt worden, sagte ein Sprecher des Havariekommandos. Auch verletzt wurde niemand. Das unter der Flagge Panamas fahrende Schiff war auf dem Weg nach Spanien, als es gegen 1.00 Uhr plötzlich in der Elbmündung stecken blieb. Die Bergungsmannschaft des Havariekommandos will mit einem Schleppversuch bis zum Mittagshochwasser warten. Cuxhaven - Ein mit 9000 Tonnen Gefahrgut beladener Tanker ist in der Nacht in der Elbe vor Cuxhaven auf Grund gelaufen. (Politik, 21.01.2019 - 07:58) weiterlesen...

Bergung von rund 300 Containern in Nordsee hat begonnen. Den Haag - Mehr als zwei Wochen nach der Havarie des riesigen Containerschiffes MSC Zoe in der Nordsee haben die Bergungsarbeiten von fast 300 Containern begonnen. Das teilte das niederländische Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft mit. Ein Bergungsschiff wird demnach an der Ems-Mündung nahe der deutschen Grenze eingesetzt und ein zweites nördlich der niederländischen Wattenmeerinsel Terschelling. Die MSC Zoe, hatte in der Nacht zum 2. Januar auf dem Weg nach Bremerhaven bei stürmischer See 291 Container verloren, darunter auch zwei mit Gefahrenstoffen. Bergung von rund 300 Containern in Nordsee hat begonnen (Politik, 18.01.2019 - 15:58) weiterlesen...