Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Kriminalität

Münster - Mit einer bemerkenswerten Aktion und lautstarken «Nazis raus»-Rufen haben Fans des Bundesliga-Gründungsmitglieds Preußen Münster auf einen Rassismusvorfall reagiert.

15.02.2020 - 13:00:05

«Nazis raus»-Rufe im Stadion: Fans in Münster setzen Zeichen. In der Schlussphase des Drittliga-Spiels gegen die Würzburger Kickers hatte ein Mann auf der Tribüne den Gäste-Profi Leroy Kwadwo beleidigt und Affenlaute in dessen Richtung gemacht. Nach Vereinsgaben zeigten daraufhin andere Fans auf den Zuschauer, damit dieser von Ordnungskräften ausfindig gemacht werden konnte. Zudem riefen zahlreiche Fans «Nazis raus».

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Rassismus-Vorfall in Münster: Drei Jahre Stadionverbot. Das gab der Club Preußen Münster bekannt. Zuvor hatte die Polizei die Identität des Mannes bestätigt und weitere Ermittlungen eingeleitet. Bei dem Tatverdächtigen, der am Freitag im Drittligaspiel von Preußen Münster gegen die Würzburger Kickers den Gäste-Spieler Leroy Kwadwo mit Affenlauten beleidigt hatte, handelt es sich um einen 29-Jährigen aus dem Kreis Steinfurt. Münster - Nach dem Rassismus-Vorfall beim Drittliga-Fußballspiel in Münster ist gegen den Tatverdächtigen ein bundesweites Stadionverbot von drei Jahren ausgesprochen worden. (Politik, 17.02.2020 - 12:50) weiterlesen...

DFB ermittelt - Rassismus-Vorfall in Münster: Drei Jahre Stadionverbot. Das gab der Club Preußen Münster bekannt. Münster - Nach dem Rassismus-Vorfall beim Drittliga-Fußballspiel in Münster ist gegen den Tatverdächtigen ein bundesweites Stadionverbot von drei Jahren ausgesprochen worden. (Polizeimeldungen, 17.02.2020 - 12:16) weiterlesen...

3. Liga - Zeichen gegen Rassismus: Fans in Münster zeigen Zivilcourage. Doch beim Drittliga-Spiel zwischen Münster und Würzburg reagierten Fans und der Verein umgehend. Dieses Beispiel könnte Schule machen. Zum wiederholten Mal gab es einen rassistischen Vorfall im Fußball. (Polizeimeldungen, 16.02.2020 - 12:36) weiterlesen...

3. Liga - Rassismusvorfall: Kwadwo spricht sich für Spielabbrüche aus Münster - Fußball-Profi Leroy Kwadwo hat nach den rassistischen Beleidigungen gegen ihn ein noch entschlosseneres Handeln aller Beteiligten gefordert. (Polizeimeldungen, 16.02.2020 - 07:28) weiterlesen...

Rassismusvorfall: Kwadwo spricht sich für Spielabbrüche aus. «Der Fußball hat eine große Macht. Wir sollten dann alle zusammenrücken, sagen, so geht es nicht weiter, dann spielen wir nicht», sagte der Profi der Würzburger Kickers im «Aktuellen Sportstudio» des ZDF auf die Frage, ob Spielabbrüche eine angemessene Reaktion sein könnten. Kwadwo war im Drittligaspiel bei Preußen Münster von einem Zuschauer mit Affenlauten beleidigt worden. Andere Zuschauer reagierten mit «Nazis-raus»-Rufen. Münster - Fußball-Profi Leroy Kwadwo hat nach den rassistischen Beleidigungen gegen ihn ein noch entschlosseneres Handeln aller Beteiligten gefordert. (Politik, 16.02.2020 - 02:48) weiterlesen...

Rassismusvorfall - «Nazis raus»-Rufe im Stadion: Fans in Münster setzen Zeichen. Die Fans und der Verein reagieren sofort. Kurz vor dem Ende des Drittliga-Spiels zwischen Preußen Münster und den Würzburger Kickers kommt es zu einer rassistischen Beleidigung auf der Tribüne. (Polizeimeldungen, 15.02.2020 - 10:20) weiterlesen...