Kriminalität, Terrorismus

München - Mehr als ein Jahr nach dem Amoklauf in einem Einkaufszentrum in München werden heute mehrere Gutachten über das Verbrechen vorgestellt.

06.10.2017 - 01:36:06

Stadt München stellt Gutachten zu Motiv des Amokläufers vor. Damals starben neun Menschen. Die Fachstelle für Demokratie hat den politischen Hintergrund untersucht. Medienberichten zufolge kommt sie zu dem Ergebnis, dass der 18-jährige Täter David S. aus rechtsextremistischen Motiven handelte. Forensische Gutachter sahen hingegen die Kränkung des Schützen durch langjähriges Mobbing als vordergründiges von mehreren Motiven.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Mutmaßlicher Islamist greift Menschen in Paris an. Der aus Tschetschenien stammende Mann wurde von der Polizei erschossen. Die Terrormiliz IS reklamierte den Angriff vom Samstag für sich. Später tauchte ein Video auf, das ebenfalls vom IS-Sprachrohr Amak ins Netz gestellt worden sein soll. Es soll den Angreifer zeigen, die Echtheit ist unbestätigt. Darin begründet ein Mann mit halbverhülltem Gesicht seine Tat mit französischen Luftangriffen auf Muslime und ruft zu weiteren Angriffen auf. Paris - Wieder Terror in Paris: Ein mutmaßlicher Islamist hat im Stadtzentrum mit einem Messer einen Passanten getötet und vier weitere verletzt. (Politik, 13.05.2018 - 22:56) weiterlesen...

Einschussloch. Dort wurde in der Nacht ein Angreifer von der Polizei erschossen. Der mutmaßliche Islamist hatte mehrere Passanten mit einem Messer attackiert; ein Mann starb. Im Fenster eines Pariser Cafés prangt ein Einschussloch. (Media, 13.05.2018 - 20:18) weiterlesen...

Mutmaßlicher Islamist tötet in Paris einen Passanten. Der aus Tschetschenien stammende und mit einem Messer bewaffnete Angreifer wurde dann von der Polizei erschossen. Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte den Angriff vom Samstagabend für sich. Fahnder nahmen die Eltern des mutmaßlichen Islamisten in Gewahrsam. Auch wurde einer seiner Freund in Straßburg zu einer Befragung festgenommen. Laut Medien hatte der mutmaßliche Attentäter dort vor einiger Zeit Abitur gemacht. Paris - Angst und Schrecken in Frankreichs Hauptstadt: Ein mutmaßlicher Islamist hat in Paris einen Passanten getötet und vier weitere Menschen verletzt. (Politik, 13.05.2018 - 19:30) weiterlesen...

Ein Toter und vier Verletzte - Mutmaßlicher Islamist greift Menschen in Paris an. Erinnerungen werden wach. Angst und Schrecken in Frankreichs Hauptstadt: Ein Mann geht in einem belebten Ausgehviertel mit einem Messer auf mehrere Menschen los. (Politik, 13.05.2018 - 15:58) weiterlesen...

Mutmaßlicher Islamist tötet in Paris einen Menschen. Der aus Tschetschenien stammende und mit einem Messer bewaffnete Angreifer wurde dann von der Polizei erschossen. Staatspräsident Emmanuel Macron erklärte, Frankreich habe erneut «den Preis des Blutes» bezahlt, werde aber vor den «Feinden der Freiheit» keinen Zoll zurückweichen. Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamierte den Angriff vom Samstagabend für sich. Der Mann schlug in einem beliebten Theater- und Ausgehviertel zu. Paris - Der Terror kehrt nach Paris zurück: Ein mutmaßlicher Islamist hat im Zentrum der französischen Hauptstadt einen Passanten getötet und vier weitere Menschen verletzt. (Politik, 13.05.2018 - 15:10) weiterlesen...

Panik in Paris - Blutige Messerattacke schockiert Amüsierviertel. Viele Touristen kommen wieder. Doch nun greift ein mutmaßlicher Islamist wahllos Passanten an. Paris hielt das Terrortrauma von 2015 für überwunden. (Politik, 13.05.2018 - 14:50) weiterlesen...