Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Dienstleistungen, Finanzen

München - Der in einem Milliardenskandal verwickelte Dax-Konzern Wirecard hat den angekündigten Insolvenzantrag eingereicht.

25.06.2020 - 18:06:06

Wirecard hat Insolvenzantrag gestellt. Das teilte das Amtsgericht München am Donnerstagabend mit.

© dpa-infocom, dpa:200625-99-566346/1

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Folge des Finanzskandals - Softbank beendet Partnerschaft mit Wirecard. Doch die Japaner ziehen wegen des Bilanzskandals bei dem Dax-Konzern die Reißleine. Die Partnerschaft mit dem japanischen Technologieinvestor Softbank war eine der größten Zukunftshoffnungen von Wirecard. (Wirtschaft, 02.07.2020 - 17:59) weiterlesen...

«Zahlreiche Interessenten» - Wirecard vor Zerlegung - Neue Durchsuchungen. Die Ermittler suchen bei Razzien Beweise. Und im Bundestag bleibt trotz Erklärungsversuch offen, warum die Finanzaufsicht nicht viel früher einschritt. Für den Dax-Konzern Wirecard bedeutet der Skandal um fehlende Milliarden voraussichtlich die Zerschlagung. (Wirtschaft, 01.07.2020 - 16:05) weiterlesen...

«Zahlreiche Interessenten» - Wirecard vor der Zerlegung - Neue Durchsuchungen. Und es verdichten sich die Anzeichen, dass die frühere Konzernspitze von den mutmaßlichen Manipulationen zumindest wusste. Für den Dax-Konzern Wirecard bedeutet der Skandal um fehlende Milliarden aller Voraussicht nach die Zerschlagung. (Wirtschaft, 01.07.2020 - 13:33) weiterlesen...

«Zahlreiche Interessenten» - Wirecard wird voraussichtlich in Einzelteilen verkauft Für den Dax-Konzern Wirecard wird der Bilanzskandal um verschwundene Milliarden aller Voraussicht nach das Ende als eigenständiges Unternehmen bedeuten: Es zeichnet sich der Verkauf in Filetstücken ab. (Wirtschaft, 01.07.2020 - 10:18) weiterlesen...

Bilanzskandal - Wirecard kündigt Ex-Vorstandschef Braun außerordentlich Milliarden fehlen in den Bilanzen, die Dax-Hoffnung meldet Insolvenz an - jetzt hat das Skandal-Unternehmen Wirecard seinem früheren Vorstandschef gekündigt. (Wirtschaft, 30.06.2020 - 19:59) weiterlesen...

Erste Konsequenzen - Bund kündigt nach Wirecard-Skandal Vertrag mit Bilanzprüfern. Die EU-Kommission nimmt das Vorgehen der Kontrolleure unter die Lupe. Auch die Bundesregierung dringt auf schärfere Vorgaben - und leitet erste Schritte ein. Im Debakel um den Zahlungsabwickler wächst auch der Druck auf die Aufsichtsbehörden in Deutschland. (Wirtschaft, 28.06.2020 - 14:57) weiterlesen...