Parteien, CSU

München - CSU-Chef Horst Seehofer will sich erst nach der Vereidigung des bayerischen Landeskabinetts am kommenden Montag zu seiner politischen Zukunft äußern.

07.11.2018 - 15:50:07

Seehofer hält am Zeitplan zur Klärung eigener Zukunft fest. Es bleibe bei dem von Horst Seehofer selbst angekündigten Fahrplan, sagte sein Parteisprecher in München. Er reagierte damit auf einen Bericht der Wochenzeitung «Zeit», wonach Seehofer bereits am Sonntag erklären wolle, dass er sein Amt als Parteivorsitzender zur Verfügung stellt. Gegenüber der «Welt» dementierte auch Seehofer selbst den Bericht. Das sei eine fette Ente, sagte Seehofer der Zeitung.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Merkel äußert sich zur Zukunft Seehofers als Minister. «Er ist mein Innenminister», sagte sie am Dienstagabend beim «Wirtschaftsgipfel» der «Süddeutschen Zeitung» auf die Frage, ob Seehofer nicht aus dem Kabinett ausscheiden müsse. Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zur Zukunft von Horst Seehofer als Innenminister nach seiner Rücktrittsankündigung als CSU-Chef geäußert. (Politik, 14.11.2018 - 04:50) weiterlesen...

Bericht: CDU und CSU denken über Tausch von Ministerien nach Nach dem angekündigten Verzicht von Bundesinnenminister Horst Seehofer auf den CSU-Vorsitz sind in der Union Überlegungen über eine Kabinettsumbildung in Gang gekommen. (Politik, 13.11.2018 - 07:43) weiterlesen...

Rücktritt als CSU-Chef - Dobrindt zufrieden mit Seehofers Rückzugsankündigung. Aber in der CSU brodelt es. CSU-Landesgruppenchef Dobrindt findet schon mal lobende Abschiedsworte für den 69-Jährigen. Andere werden deutlicher. Horst Seehofer hat es nicht eilig mit den Rücktritten. (Politik, 13.11.2018 - 06:50) weiterlesen...

Seehofer: Forderungen nach Minister-Rücktritt. Zunächst kündigte Seehofer nach massivem Druck aus der Partei früher als erwartet seinen Rücktritt als CSU-Chef an. Minister will er aber bleiben. «Ich bin Bundesinnenminister und werde das Amt weiter ausüben», sagte Seehofer in Bautzen. Wie lange er das Innenministerium noch führen will, ließ er offen. Forderungen nach Rücktritt auch als Minister kamen vom Koalitionspartner SPD und von der Opposition. Berlin - Nach der Ankündigung von Horst Seehofer, als CSU-Chef zurückzutreten, wird der Ruf nach einem Rücktritt auch als Bundesinnenminister lauter. (Politik, 12.11.2018 - 17:58) weiterlesen...

Analyse - Rätselraten mit Seehofer Die CSU setzt auf zwei Dinge: dass Horst Seehofer nicht nur als Parteichef geht, sondern anschließend auch als Innenminister - selbst wenn er das öffentlich nicht sagen will. (Politik, 12.11.2018 - 17:54) weiterlesen...

Analyse - Am Ende allein: Seehofer gibt auf - bald. Nächstes Jahr will Horst Seehofer seine Karriere nun beenden. Eine Zäsur. Die Liste seiner politischen Erfolge ist lang, die seiner politischen Niederlagen auch - und letztere wurde zuletzt immer länger. (Politik, 12.11.2018 - 15:48) weiterlesen...