Parteien, CSU

München - 42 Mal hat die CSU seit 1946 einen Parteichef gekürt.

16.12.2017 - 11:47:19

Hintergrund - Immer wieder Strauß: Tops und Flops bei CSU-Vorstandswahlen. Meist endeten die geheimen Wahlen mit Werten jenseits der 90-Prozentmarke, weil es auch keine Gegenkandidaten gab.

Einzig im Dezember 1946, 1949, 1955 und 2007 sorgten Kampfabstimmungen für Ergebnisse, bei denen es auch Verlierer gab. So unterlag etwa 1955 Franz Josef Strauß gegen Hans Seidel oder vor zehn Jahren Horst Seehofer und Gabriele Pauli gegen Erwin Huber. Die fünf besten und fünf schlechtesten Wahlergebnisse im Überblick:

BESTE ERGEBNISSE:

1979 - Franz Josef Strauß: 99,0 Prozent

1985 - Franz Josef Strauß: 98,8 Prozent

1967 - Franz Josef Strauß: 98,5 Prozent

1988 - Theo Waigel: 98,3 Prozent

1959 - Hanns Seidel: 98,0 Prozent

1950 - Hans Erhard: 98,0 Prozent

SCHLECHTESTE ERGEBNISSE (ohne Kampfabstimmungen):

1947 - Josef Müller: 61,6 Prozent

1983 - Franz Josef Strauß: 77,1 Prozent

1951 - Hans Erhard: 79,1 Prozent

1997 - Theo Waigel: 85,3 Prozent

1963 - Franz Josef Strauß: 86,8 Prozent

HORST SEEHOFERS WAHLERGEBNISSE:

2007: 39,1 Prozent*

2008: 90,3 Prozent

2009: 88,1 Prozent

2011: 90,0 Prozent

2013: 95,3 Prozent

2015: 87,2 Prozent

2017: 83,7 Prozent

* (verlorene Kampfabstimmung mit Gabriele Pauli gegen Erwin Huber)

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Ex-SPD-Chef warnt - Scharping: Neuwahl wäre «lebensgefährliches Risiko für SPD». Eine Neuwahl wäre «ein lebensgefährliches Risiko für die SPD» und «schlecht für Deutschland». Koblenz - Der frühere SPD-Bundesvorsitzende Rudolf Scharping hat bei den Parteimitgliedern für eine neue Koalition mit der Union geworben. (Politik, 22.02.2018 - 07:24) weiterlesen...

Lob von Merkel-Kritikern - Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer. Inhaltliche Erwartungen gibt es auch. CDU-Chefin Merkel hat mit der Entscheidung für ihre neue Parteimanagerin eine Überraschung gelandet - und erntet ein positives Echo aus den eigenen Reihen. (Politik, 20.02.2018 - 14:18) weiterlesen...

Fahrplan - Vom SPD-Votum zur neuen Regierung. Nun hängt alles an den SPD-Mitgliedern. Berlin - Es ist die mit Abstand längste Regierungsbildung der Bundesrepublik. (Politik, 19.02.2018 - 14:04) weiterlesen...

Neue Ministerliste - Merkels Poker oder: Wie stelle ich meine Kritiker zufrieden. Viele Unzufriedene verlangen nach dem Dreiklang «jünger, weiblicher, konservativer». Bis Montag in einer Woche will die Kanzlerin ihrer Partei die neue Ministerliste präsentieren. (Politik, 18.02.2018 - 18:04) weiterlesen...

Bewerbung - Entwicklungsminister Müller: «Ich kämpfe um den Job». «Ich kämpfe um den Job», sagte Müller am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz der Deutschen Presse-Agentur. Berlin - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) möchte in einer neuen großen Koalition sein Amt behalten. (Politik, 18.02.2018 - 16:04) weiterlesen...

Neuausrichtung der Partei - Laschet warnt CDU vor Rechtsruck Wie sollte die CDU der AfD Konkurrenz machen? Den Forderungen aus den eigenen Reihen nachkommen und verstärkt auch die demokratische Rechte ansprechen? Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet warnt vor einer "Verschiebung der Achsen". (Politik, 18.02.2018 - 10:32) weiterlesen...