Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierung, Russland

Moskau - Nach der Ankündigung einer Verfassungsreform ist die russische Regierung vollkommen überraschend zurückgetreten.

15.01.2020 - 17:46:05

Überraschung in Moskau: Regierung tritt zurück. Er wolle Präsident Wladimir Putin damit die Möglichkeit geben, die nötigen Veränderungen im Land anzustoßen, teilte Regierungschef Dmitri Medwedew mit. Die Regierung stand wegen der Wirtschaftskrise im Land unter Druck. Eine umstrittene Rentenreform hatte außerdem in den vergangenen Jahren für großen politischen Zündstoff gesorgt. Medwedew selbst ist in Russland auch sehr unbeliebt. Als Nachfolger hat Putin den Leiter der Steuerbehörde, Michail Mischustin, vorgeschlagen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Machtsicherung für Putin? - Russland stößt größte Verfassungsänderung seiner Historie an. Jetzt steht sie auf Betreiben von Kremlchef Wladimir Putin vor den größten Veränderungen ihrer Geschichte. Dabei wollte der Präsident sie nie anrühren. Sie gilt als Fundament des russischen Staates: die Verfassung. (Politik, 23.01.2020 - 17:18) weiterlesen...

Russische Abgeordnete diskutieren Entwurf für Verfassungsänderungen. Die Sitzung der Duma soll um 8.00 Uhr MEZ beginnen, teilte Parlamentschef Wjatscheslaw Wolodin mit. In dem Entwurf sind Dutzende Veränderungen enthalten, beispielsweise soll ein Präsident nur noch maximal zwei Amtszeiten absolvieren dürfen. Erstmals in der Verfassung verankert werden soll zudem die Rolle des Staatsrates als weiteres Machtzentrum neben dem Präsidenten. Moskau - Das russische Unterhaus des Parlaments wird heute in einer ersten Lesung über die von Kremlchef Wladimir Putin eingebrachten Verfassungsänderungen beraten. (Politik, 23.01.2020 - 04:52) weiterlesen...

Zahlreiche Posten neu besetzt - Neue russische Regierung vorgestellt - Lawrow bleibt im Amt. Die könnte dem 67-Jährigen den Verbleib an der Macht über das Jahr 2024 hinaus sichern. Klar ist nun, wer künftig im Kabinett sitzen wird. Im Eiltempo treibt der russische Präsident Wladimir Putin eine Verfassungsänderung voran. (Politik, 21.01.2020 - 19:18) weiterlesen...

Zahlreiche Posten neu besetzt - Neue russische Regierung vorgestellt - Lawrow bleibt. Nun wurde in Moskau eine neue Regierung vorgestellt. In der vergangenen Woche war Dmitri Medwedew samt Kabinett zurückgetreten. (Politik, 21.01.2020 - 18:36) weiterlesen...

Neue russische Regierung vorgestellt. Demnach arbeiten Außenminister Sergej Lawrow, der seit fast 16 Jahren im Amt ist, und Verteidigungsminister Sergej Schoigu in der neuen Regierung weiter. Auch Innenminister Wladimir Kolokolzew bleibt. Zahlreiche Posten wurden aber neu besetzt. In der vergangenen Woche war Dmitri Medwedew samt Kabinett zurückgetreten. Medwedew wird künftig an der Seite Putins stellvertretender Chef im russischen Sicherheitsrat. Moskau - Der neue russische Regierungschef Michail Mischustin hat in Moskau im Beisein von Kremlchef Wladimir sein Kabinett vorgestellt. (Politik, 21.01.2020 - 18:26) weiterlesen...