Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

International, Konflikte

Moskau - Die US-Sanktionen werden die Fertigstellung der Gaspipeline Nord Stream 2 nach Einschätzung des russischen Präsidenten Wladimir Putin möglicherweise bis 2021 verzögern.

11.01.2020 - 18:52:06

Putin: US-Sanktionen verzögern Nord Stream 2. «Wir werden das sicherlich eigenständig zu Ende bringen - unabhängig und ohne Beteiligung von ausländischen Partnern», sagte der Kremlchef bei einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel in Moskau. Das Bauende werde aber um einige Monate nach hinten rücken. US-Sanktionen hatten das Projekt zunächst gestoppt, weil die Schweizer Firma Allseas aus Angst vor Strafen ihre Spezialschiffe abzog.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Merkel: Einigkeit in Berlin für umfassenden Libyen-Plan. «Wir können feststellen, dass alle einig sind, dass wir das Waffenembargo respektieren wollen», sagte Merkel nach dem Ende des Treffens. Übereinstimmung bestehe auch darin, dass es keine militärische Lösung für den Konflikt gebe und solche Versuche das Leid der Menschen nur vergrößern würden. Der Gipfel sei allerdings nur ein erster Schritt in einem längeren Prozess. Berlin - Die Teilnehmer der Berliner Libyen-Konferenz haben sich nach Angaben von Kanzlerin Angela Merkel auf umfassende Schritte für eine politische Lösung des Konflikts in dem Bürgerkriegsland geeinigt. (Politik, 19.01.2020 - 20:50) weiterlesen...

Einigung: Waffenembargo und Schritte für Frieden in Libyen. Die Teilnehmer des Berliner Libyen-Gipfels verpflichteten sich nach dpa-Informationen zur Einhaltung eines UN-Waffenembargos und zu einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien. Zudem sollen internationale Anstrengungen zur Überwachung des Embargos verstärkt werden, heißt es in einer Erklärung von 16 Staaten und Organisationen. Gefordert wird eine umfassende Demobilisierung und Entwaffnung der Milizen. Berlin - Die in den Bürgerkrieg in Libyen verwickelten Staaten haben sich auf einen internationalen Mechanismus zur Beilegung des Konflikts geeinigt. (Politik, 19.01.2020 - 19:34) weiterlesen...

Einigung in Berlin: Waffenembargo und Schritte für Frieden in Libyen. Zudem sollen internationale Anstrengungen zur Überwachung des Embargos in dem Bürgerkriegsland verstärkt werden, heißt es nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in einer am Sonntag verabschiedeten Erklärung von 16 Staaten und Organisationen. Berlin - Die Teilnehmer des Berliner Libyen-Gipfels haben sich zur Einhaltung eines UN-Waffenembargos verpflichtet und ein Ende der militärischen Unterstützung für die Bürgerkriegsparteien zugesichert. (Politik, 19.01.2020 - 19:20) weiterlesen...

Erdogan und Pompeo verließen Libyen-Konferenz. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen. Erdogan verließ mit einem Teil seiner Delegation das Berliner Kanzleramt. Die türkische Seite habe eine konstruktive Rolle bei dem Gipfeltreffen gespielt, hieß es. Berlin - US-Außenminister Mike Pompeo und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan haben die Berliner Libyen-Konferenz am Abend verlassen. (Politik, 19.01.2020 - 19:00) weiterlesen...

Ringen um Schritte zum Frieden in Libyen. Bundeskanzlerin Angela Merkel empfing zentrale Akteure des Libyen-Konflikts, darunter Staaten, die mit Waffenlieferungen oder Truppenentsendungen indirekt an dem Krieg beteiligt sind. Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte bekräftigte vorab die Forderung nach einer Mission zur Überwachung eines Waffenstillstandes. Berlin - Waffenstillstand, Kontrolle des Waffenembargos und Entwaffnung der Milizen: Bei der bislang größten Libyen-Konferenz suchen die internationalen Akteure in Berlin nach einem Weg zum Frieden in dem nordafrikanischen Bürgerkriegsland. (Politik, 19.01.2020 - 18:48) weiterlesen...

Libyen-Konferenz. Ziel der Konferenz ist ein dauerhafter Waffenstillstand in dem Bürgerkriegsland. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas eröffnen die Libyen-Konferenz im Bundeskanzleramt. (Media, 19.01.2020 - 17:24) weiterlesen...