Olympia, Doping

Moskau - Die russischen Sportler müssen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang nicht nur auf ihre Fahne, sondern auch auf einen eigenen Fahnenträger verzichten.

04.02.2018 - 15:52:06

Russland ohne eigenen Fahnenträger bei Olympia. Die neutrale olympische Flagge, unter der sie am Freitag bei der Eröffnung ins Stadion einziehen, wird von einem südkoreanischen Freiwilligen getragen. Wegen des Skandals um systematisches Doping hat das Internationale Olympische Komitee Russland als Sportnation für die Spiele gesperrt. 168 Athletinnen und Athleten dürfen auf Einzeleinladung des IOC als «Sportler aus Russland» teilnehmen, aber ohne russische Hymne, Fahne oder Nationalfarben.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bronzemedaille zurückgegeben - Dopingfall: Russen lenken ein - CAS spricht Curler schuldig. Und der Curler Kruschelnizki hat seine Bronzemedaille zurückgegeben. Die Russen haben nach eigenen Angaben eine Millionen-Strafe ans IOC gezahlt. (Sport, 22.02.2018 - 15:22) weiterlesen...

Sportgerichtshof - Russischer Dopingfall: CAS spricht Russen-Curler schuldig Pyeongchang - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den russischen Olympia-Curler Alexander Kruschelnizki des Dopings mit dem Mittel Meldonium für schuldig gesprochen, teilte der CAS am Donnerstag in Pyeongchang mit. (Sport, 22.02.2018 - 10:19) weiterlesen...

Russischer Dopingfall: CAS spricht Curler schuldig. Das teilte der CAS in Pyeongchang mit. Der Athlet habe einen Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln eingeräumt. Kruschelnizki wird von den Olympischen Winterspielen ausgeschlossen. Ob er seine Bronzemedaille verliert, müssen Curling-Weltverband und Internationales Olympisches Komitee entscheiden. Pyeongchang - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den russischen Olympia-Curler Alexander Kruschelnizki des Dopings mit dem Mittel Meldonium für schuldig gesprochen. (Politik, 22.02.2018 - 09:20) weiterlesen...

Sportgerichtshof - CAS will auch ohne russischen Curler verhandeln Pyeongchang - Der Internationale Sportgerichtshof CAS will den Fall des russischen Curlers Alexander Kruschelnizki verhandeln, auch wenn der Bronzemedaillengewinner auf seine Anhörung verzichten will. (Sport, 22.02.2018 - 07:28) weiterlesen...

Positive Dopingprobe - Verband: Russischer Curler gibt Bronzemedaille zurück Pyeongchang - Nach seiner positiven Dopingprobe will der russische Curler Alexander Kruschelnizki dem Verband seines Landes zufolge seine Bronzemedaille zurückgeben, sagte eine Sprecherin des russischen Curling-Verbandes dem Staatsfernsehen des Landes. (Sport, 22.02.2018 - 06:22) weiterlesen...

Vor Olympia-Schlussfeier - Schwere Entscheidung: Wie das IOC den Fall Russland bewertet Das IOC steht vor einer schweren Entscheidung. (Sport, 21.02.2018 - 11:08) weiterlesen...