Verkehr, Bahn

Montabaur - Ein Wagen eines ICE ist in der Nähe von Montabaur in Rheinland-Pfalz in Brand geraten.

12.10.2018 - 08:18:05

Wagen eines ICE in Brand geraten - 500 Fahrgäste in Sicherheit. Der letzte Zugteil habe aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen, teilte ein Polizeisprecher mit. Nach Angaben der Deutschen Bahn wurden rund 500 Fahrgäste in Sicherheit gebracht und mit Bussen nach Montabaur gebracht. Verletzt wurde niemand. Die Strecke zwischen Siegburg in Nordrhein-Westfalen und Montabaur wurde gesperrt. Pendler zwischen Köln und Frankfurt müssen mit Zugausfällen und Verspätungen von bis zu 90 Minuten rechnen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bahn wird teurer - Ab Montag Streiks zu erwarten. Die Preiserhöhung war bereits vor knapp zwei Monaten angekündigt worden. Im Fernverkehr werden Fahrscheine zum vollen Preis im Durchschnitt um 1,9 Prozent teurer, wie die Bahn mitteilte. Bahnfahrten im Regionalverkehr über Grenzen von Verkehrsverbünden hinweg werden im Durchschnitt 1,5 Prozent teurer. Knapp zwei Wochen vor Weihnachten drohen Bahnkunden zudem ab morgen wegen Warnstreiks Zugverspätungen oder Ausfälle, nachdem die Tarifverhandlungen am Samstag abgebrochen worden waren. Berlin - Zum zweiten Advent steigen mit dem Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn ab heute auch die Preise. (Politik, 09.12.2018 - 06:06) weiterlesen...

Rauch im Speisewagen - Fahrgäste müssen ICE verlassen. Der Zug war auf dem Weg von München nach Dortmund, als es im Bereich des Bordrestaurants zu einer leichten Rauchentwicklung kam, wie ein Bahn-Sprecher sagte. Ursache sei nach ersten Erkenntnissen ein überhitzter Backofen gewesen. Alle Passagiere - etwa 250 - mussten den Zug am Bahnhof in Siegburg verlassen. Siegburg - Rund 250 Fahrgäste haben einen ICE am Bahnhof Siegburg/Bonn wegen einer Rauchentwicklung im Speisewagen verlassen müssen. (Politik, 08.12.2018 - 19:48) weiterlesen...

Das ging schief. Und ein Güterzug des argentinischen Staatsunternehmens Belgrano Cargasekin wird in absehbarer Zeit wohl nicht mehr seinen Aufgaben nachkommen können. Nach heftigen Regenfällen ist in Argentinien eine Eisenbahnbrücke eingestürzt. (Media, 08.12.2018 - 12:08) weiterlesen...

Fahrplanwechsel: Bahn verjüngt Flotte und erhöht Preise. Zugleich müssen sie fürs Zugfahren im ICE und IC etwas tiefer in die Tasche greifen. Im Fernverkehr werden Fahrscheine zum vollen Preis im Durchschnitt um 1,9 Prozent teurer, wie die Bahn mitteilte. Weil es viele Sonderangebote und Rabatte gibt, steigt das Preisniveau nach Berechnungen des Konzerns aber lediglich um 0,9 Prozent. Wer seine Reise bis zum Samstag bucht, fährt noch zu den alten Preisen. Berlin - Die Fahrgäste der Deutschen Bahn sollen mit dem Fahrplanwechsel an diesem Sonntag auf wichtigen Verbindungen ein größeres Sitzangebot bekommen. (Politik, 07.12.2018 - 15:06) weiterlesen...

Mehr Züge kommen zum Einsatz - Fahrplanwechsel: Bahn verjüngt Flotte und erhöht Preise. Zum neuen Fahrplan sollen einige Dinge besser werden. So kommen auf vielen Strecken mehr und neue Züge zum Einsatz. Allerdings wird es auch teurer. Die Bahn muss zurzeit wegen der zahlreichen Verspätungen viel Kritik einstecken. (Wirtschaft, 07.12.2018 - 07:11) weiterlesen...

Zu Lasten der Kunden - Rechnungshof wirft Bahn schwere Mängel vor. Der Bundesrechnungshof knöpft sich nun aber das gesamte Finanzierungssystem vor. Der Bund gibt der Bahn jedes Jahr Milliarden zum Bau neuer Schienen oder Brücken - und der bundeseigene Konzern will künftig noch mehr Geld. (Wirtschaft, 06.12.2018 - 19:04) weiterlesen...