Fußball, Frankreich

Monaco - Der frühere französische Fußballstar Thierry Henry ist neuer Trainer von AS Monaco.

13.10.2018 - 12:32:06

Ex-Weltmeister Henry wird neuer Trainer bei AS Monaco. Der Ex-Meister teilte die Verpflichtung des 41 Jahre alten Henry mit, der bislang Assistenztrainer der belgischen Nationalmannschaft war. Die Bekanntgabe des Wechsels erfolgte wenige Stunden nach dem 2:1-Sieg des WM-Dritten Belgien gegen die Schweiz in der Nations League. Der einstige Welt- und Europameister Henry wird beim Dortmunder Champions-League-Gegner Monaco Nachfolger von Leonardo Jardim.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Münchner Krise - Keine Länderspiel-Therapie für die Bayern-Spieler. Seine vielen Auswahlspieler sollten bei den Nationalteams «Erfolgserlebnisse» sammeln. Pech gehabt: Bei Müller oder Lewandowski wuchs der Frust noch an. Und jetzt geht's beim FC Bayern in eine knackige Woche. Das hatte sich Niko Kovac ganz anders vorgestellt. (Sport, 17.10.2018 - 12:08) weiterlesen...

Sechs Niederlagen in den elf Fußball-Länderspielen 2018. Bundestrainer Joachim Löw konnte mit seinem Team vor den abschließenden Heimpartien im November gegen Russland und zum Abschluss der Nations League gegen die Niederlande nur drei Siege einfahren. Paris - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat nach dem 1:2 gegen Frankreich am Dienstagabend in Paris von den bislang elf Länderspielen in diesem Jahr sechs verloren. (Politik, 17.10.2018 - 08:20) weiterlesen...

Ausgezeichnet. Der französische Gendarm war während der Fußball-WM 1998 in Frankreich von deutschen Hooligans brutal attackiert und schwer verletzt worden. Daniel Nivel trägt das Bundesverdienstkreuz, das er im Palais Beauharnais in Paris von Bundesaußenminister Maas überreicht bekommen hat. (Media, 16.10.2018 - 21:20) weiterlesen...

Große Rotation gegen Frankreich - Löw bringt fünf neue Spieler. Die Offensivakteure Leroy Sané und Serge Gnabry sowie die Abwehrspieler Niklas Süle, Thilo Kehrer und Nico Schulz beginnen am Abend im Stade de France. Sie ersetzen im Vergleich zum 0:3 in Amsterdam gegen die Niederlande Thomas Müller, Jonas Hector, Emre Can, Mark Uth und den verletzt abgereisten Jérôme Boateng. Defensiv scheint der Bundestrainer das System umzustellen auf eine Dreierkette, die durch die Außen Kehrer und Schulz sogar zu einer Fünferkette werden kann. Paris - Joachim Löw tauscht im Nations-League-Spiel gegen Fußball-Weltmeister Frankreich die halbe Startformation aus. (Politik, 16.10.2018 - 20:00) weiterlesen...

Maas zeichnet Hooligan-Opfer Nivel aus. Nivel war während der Fußball-WM 1998 in Frankreich von deutschen Hooligans brutal attackiert worden. «Sie sind zu einem Symbol gegen Hooligangewalt und Nationalismus geworden», sagte Maas in Paris in der Residenz des deutschen Botschafters. Der seit dem Angriff schwerbehinderte Nivel erhielt die hohe Auszeichnung vor dem Nations-League-Spiel der DFB-Elf gegen Frankreich. Paris - 20 Jahre nach seiner lebensgefährlichen Verletzung hat der französische Gendarm Daniel Nivel von Bundesaußenminister Heiko Maas das Bundesverdienstkreuz erhalten. (Politik, 16.10.2018 - 19:46) weiterlesen...

Nations League - Löw will gegen Frankreich das Spielglück erzwingen. Der «Ernst der Lage» ist den Spielern und auch dem Trainer bewusst. Welche Reaktion zeigt das Nationalteam nach dem 0:3 in Holland? Der Gegner im Stade de France ist der schwerstmögliche, der Weltmeister. (Politik, 16.10.2018 - 04:50) weiterlesen...