Kriminalität, Deutschland

Mönchengladbach - Nach dem mutmaßlichen sexuellen Missbrauch an einer 19-Jährigen in einem Fan-Zug hat sich ein Verdächtiger gestellt.

16.04.2018 - 16:22:05

Mutmaßlicher Sexualstraftäter aus Fan-Zug stellt sich. Der Mann meldete sich zum Haftantritt in einer Justizvollzugsanstalt in Nordrhein-Westfalen, wie ein Polizeisprecher sagte. Gleichzeitig habe sein Anwalt bei der Polizei angerufen und gesagt, dass sich sein Mandant zu der Tat in dem Zug nach dem Spiel Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach äußern werde. Die «Bild» hatte zuerst berichtet. Der Mann habe eine Haftstrafe wegen Körperverletzung zu verbüßen, teilte die Polizei mit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Katholische Reformer: Zölibat ein Grund für Missbrauchs-Vertuschung. Der Zölibat an sich sei als Lebensform zwar keine direkte Ursache für Missbrauchsfälle, «aber einer männerbündischen, hierarchischen Kirche mit Zwang zum Zölibat fällt es sehr leicht, solche Verbrechen so lange Zeit zu vertuschen», sagte «Wir sind Kirche»-Sprecher Christian Weisner der dpa. Die katholischen Bischöfe in Deutschland wollen ihre Missbrauchsstudie an heute in Fulda vorstellen. Fulda - Die katholische Reformbewegung «Wir sind Kirche» sieht in der Verpflichtung der Priester zur Ehelosigkeit einen Grund für die jahrzehntelange Vertuschung sexuellen Missbrauchs. (Politik, 25.09.2018 - 08:04) weiterlesen...

14-Jährige erstochen - Schüler wegen Mordes vor Gericht. Der angeklagte Mitschüler ist erst 15 Jahre alt. Deshalb verhandelt eine Jugendkammer des Landgerichts in der Hauptstadt hinter verschlossenen Türen, die Öffentlichkeit ist ausgeschlossen. Der deutsche Jugendliche sitzt in Untersuchungshaft. Der Tod der 14-jährigen Eisschnellläuferin hatte bundesweit Bestürzung und Fassungslosigkeit ausgelöst. Berlin - Rund sechs Monate nach dem gewaltsamen Tod der Berliner Schülerin Keira beginnt heute der Prozess gegen ihren mutmaßlichen Mörder. (Politik, 25.09.2018 - 04:52) weiterlesen...

Prozessbeginn: Schüler soll 14-Jährige erstochen haben. Der angeklagte Mitschüler ist erst 15 Jahre alt. Deshalb verhandelt eine Jugendkammer des Landgerichts hinter verschlossenen Türen. Die Öffentlichkeit ist laut Gericht ausgeschlossen. Der deutsche Jugendliche sitzt in Untersuchungshaft. Der Tod der jungen Eisschnellläuferin hatte bundesweit Bestürzung ausgelöst. Berlin - Rund ein halbes Jahr nach tödlichen Messerstichen gegen die Berliner Schülerin Keira beginnt heute der Prozess gegen ihren mutmaßlichen Mörder. (Politik, 25.09.2018 - 03:22) weiterlesen...

Katholische Bischöfe stellen Missbrauchsstudie vor. Bei einem Pressegespräch wollen sich Vertreter der Deutschen Bischofskonferenz und an der Untersuchung beteiligte Wissenschaftler zu der Studie äußern. Die wichtigsten Ergebnisse waren bereits im Vorfeld bekannt geworden. Demnach sollen zwischen 1946 und 2014 insgesamt 1670 katholische Kleriker 3677 meist männliche Minderjährige sexuell missbraucht haben. Fulda - Die katholischen Bischöfe in Deutschland stellen heute im Rahmen ihrer Vollversammlung in Fulda die lange erwartete Studie zum Ausmaß des sexuellen Missbrauchs in der Kirche vor. (Politik, 25.09.2018 - 01:20) weiterlesen...

Marx: Kirche wegen Missbrauchsskandals an «Wendepunkt». Es handele sich um einen «entscheidenden, wichtigen Wendepunkt für die katholische Kirche in Deutschland - und nicht nur in Deutschland», sagte der Kardinal bei der Herbst-Vollversammlung der deutschen Bischöfe in Fulda. Eine Studie im Auftrag der Bischofskonferenz ergab, dass zwischen 1946 und 2014 insgesamt mindestens 1670 katholische Kleriker 3677 Minderjährige sexuell missbraucht haben sollen. Fulda - Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, sieht die Kirche angesichts des Missbrauchsskandals am Scheideweg. (Politik, 24.09.2018 - 16:54) weiterlesen...

Drama in Hamburg - Psychisch Kranker zündet drei Behördenmitarbeiter an. Zwei Schwerverletzte werden mit Rettungshubschraubern in eine Klinik gebracht. Brennend stürzen drei Männer aus einem Haus in Hamburg - ein 50-jähriger erliegt wenig später seinen Verletzungen. (Politik, 24.09.2018 - 16:30) weiterlesen...