Kriminalität, Kinder

Mönchengladbach - Ein 29-Jähriger Vater soll in Mönchengladbach sein Baby ermordet haben, um vorangegangene Misshandlungen zu vertuschen.

06.02.2018 - 12:50:06

Säugling störte - Vater soll Baby ermordet haben. Gegen den Mann wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Da er sich nach der Geburt des Kindes in seinen Gewohnheiten eingeschränkt fühlte und nicht mehr bis mittags schlafen konnte, habe er angefangen, den Jungen zu quälen - vier Wochen nach der Geburt. Als der Zustand des Kindes immer schlechter wurde und die Mutter zum Arzt gehen wollte, soll der Vater beschlossen haben, es zu töten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!