Gesundheit, Krankheiten

Mit einem Wert von 331,8 ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland erneut gesunken.

17.12.2021 - 06:32:11

Corona-Fallzahlen - Erneut niedrigere Sieben-Tage-Inzidenz als am Vortag. Das RKI meldet 50.968 Corona-Neuinfektionen und 437 neue Todesfälle.

Berlin - Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist im Vergleich zum Vortag erneut gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Freitagmorgen mit 331,8 an.

Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 340,1 gelegen. Vor einer Woche lag die bundesweite Inzidenz bei 413,7 (Vormonat: 319,5). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 50.968 Corona-Neuinfektionen. Vor genau einer Woche waren es 61.288 Ansteckungen.

6.721.375 nachgewiesene Infektionen

Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden 437 Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 484 Todesfälle. Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 6.721.375 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden.

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gab das RKI am Donnerstag mit 5,17 (Mittwoch 5,27) an. Die Zahl der Genesenen gab das RKI am Freitag mit 5.679.400 an. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 107.639.

© dpa-infocom, dpa:211217-99-416222/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Peking 2022 - Die Corona-Regeln der Winterspiele. Leipzig - Die Corona-Pandemie macht die Olympischen Winterspiele von Peking (4. bis 20. Februar) zu einer enormen Herausforderung für alle Beteiligten. Die Omikronvariante verschärft die Situation noch einmal. Peking 2022 - Die Corona-Regeln der Winterspiele (Sport, 25.01.2022 - 06:16) weiterlesen...

Pandemie - Teststrategie: Bund-Länder-Beschluss mit offenen Fragen. Doch angesichts der explodierenden Infiziertenzahl werden sie knapp. Daher nehmen Bund und Länder nun Risiken in Kauf. Sie sind der «Goldstandard»: PCR-Tests sind beim Corona-Nachweis absolut sicher. (Politik, 25.01.2022 - 05:42) weiterlesen...

Britischer Premierminister - Bericht über Lockdown-Geburtstagsfeier: Ist Johnson am Ende?. Die neueste Enthüllung dürfte dem für seine Skandale bekannten Regierungschef besonders schaden. Die Liste der angeblichen Lockdown-Partys im Amtssitz des britischen Premiers wird immer länger. (Politik, 25.01.2022 - 05:08) weiterlesen...

Spitzentreffen - Söder mit Bund-Länder-Runde unzufrieden Die bisherigen Maßnahmen nicht verschärfen, aber auch nicht lockern: Das Ergebnis des Bund-Länder-Treffens zur Corona-Pandemie geht vor allem CSU-Chef Söder nicht weit genug. (Politik, 25.01.2022 - 00:34) weiterlesen...

RKI-Zahlen - RKI: Die Sieben-Tage-Inzidenz erreicht neuen Höchstwert. Die Inzidenz erreicht mit 840,3 einen neuen Höchstwert. Das Robert Koch-Institut registriert 63.393 Corona-Neuinfektionen und 28 Todesfälle binnen eines Tages. (Politik, 24.01.2022 - 23:58) weiterlesen...

BVB-Geschäftsführer - Watzke kritisiert Corona-Beschlüsse: Prüfen Eilverfahren Dortmund - Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Bundesligisten Borussia Dortmund hat den Verzicht von Bund und Ländern auf eine weitere Öffnung der Fußball-Stadien für Zuschauer mit deutlichen Worten kritisiert und erwägt sogar juristische Schritte. (Sport, 24.01.2022 - 21:54) weiterlesen...