Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Parteien, Wahlen

Mindestens 39 Abgeordnete von CDU / CSU kritisieren Ralph Brinkhaus (CDU) in einem Brief wegen seines Vorschlags für ein neues Wahlrecht.

29.06.2020 - 20:15:30

Protestbrief: Widerstand gegen Wahlrechtsreform von Brinkhaus

"Dieser Vorschlag stellt aus unserer Sicht keine geeignete Grundlage für eine verfassungskonforme und sinnvolle Wahlrechtsänderung dar. Es ist leider der denkbar schlechteste Vorschlag aller bisherigen Vorschläge", heißt es in dem Brief, über den "Bild" berichtet.

Demnach soll das neue Wahlrecht am Dienstag Thema in der Fraktionssitzung der Union sein. Die Abgeordneten, zu denen unter anderem die Integrationsbeauftragte Staatsministerin Annette Widmann-Mauz und der Außenpolitiker Norbert Röttgen (beide CDU) gehören soll, kritisieren auch den Führungsstil des Fraktionschefs. Seit Jahren sei die Reform des Wahlrechts ein Thema, heißt es. "Dennoch stand das Thema Wahlrecht bisher in keiner unserer Fraktionssitzungen auf der Tagesordnung. Eine gemeinsame Meinungsbildung innerhalb unserer Fraktion war damit bisher nicht möglich. Jetzt soll - so konnte man es den Medien entnehmen - in der morgigen Fraktionssitzung und mithin in der letzten Sitzung vor der Sommerpause ein neuer Vorschlag zur Wahlrechtsreform diskutiert werden", heißt es im Protestbrief.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Theurer stärkt FDP-Generalsekretärin den Rücken FDP-Präsidiumsmitglied Michael Theurer hat FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg den Rücken gestärkt. (Politik, 15.07.2020 - 09:39) weiterlesen...

Linnemann warnt Union vor verfrühter Kanzlerdebatte Nach dem gemeinsamen Auftritt des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Herrenchiemsee hat der CDU-Mittelstandspolitiker Carsten Linnemann die Union vor einer verfrühten Debatte um die Kanzlerkandidatur gewarnt. (Politik, 15.07.2020 - 01:02) weiterlesen...

Ramsauer: Söder als Kanzlerkandidat gestärkt Der CSU-Bundestagsabgeordnete Peter Ramsauer sieht den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) nach dem gemeinsamen Auftritt mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) im Rennen um die Kanzlerkandidatur deutlich gestärkt. (Politik, 14.07.2020 - 20:06) weiterlesen...

Umfrage: Mehrheit würde Söder als Kanzlerkandidaten begrüßen Etwas mehr als die Hälfte aller Bundesbürger (52 Prozent) würde es laut einer aktuellen Umfrage begrüßen, wenn CSU-Chef Markus Söder als Kanzlerkandidat der Union bei der nächsten Bundestagswahl antritt. (Politik, 14.07.2020 - 11:17) weiterlesen...

SPD-Chefin sieht kein Problem mit Scholz als Kanzlerkandidat Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken sieht kein Problem für sich und ihren Co-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans, sollten sie Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten nominieren. (Politik, 13.07.2020 - 11:57) weiterlesen...

Mohring für Entscheidung über Unions-Kanzlerkandidaten im Frühjahr Der thüringische CDU-Landesvorsitzende Mike Mohring hat seiner Partei geraten, den Zeitraum zwischen Wahl des Kanzlerkandidaten und der Bundestagswahl möglichst kurz zu halten. (Politik, 13.07.2020 - 08:16) weiterlesen...