Migration, Mexiko

Mexiko-Stadt - Tausende Migranten aus Mittelamerika haben in Mexiko ihren Marsch in Richtung US-Grenze fortgesetzt: Rund 4000 Menschen verließen ein Stadion in Mexiko-Stadt, um teilweise zu Fuß den bis zu 2900 Kilometer langen Weg zurückzulegen, wie örtliche Medien berichten.

10.11.2018 - 18:50:07

Migranten aus Mittelamerika ziehen weiter Richtung USA. Die Gruppe war Mitte Oktober in Honduras gestartet und wochenlang durch Mexiko gezogen. Vor der US-Kongresswahl hatte US-Präsident Donald Trump von einer «Invasion» gesprochen und gedroht, die Migranten an der Grenze notfalls vom Militär stoppen zu lassen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hunderte Migranten erreichen Grenze zu USA. Die 357 Menschen kamen in Bussen im Nordwesten Mexikos an. Auf der US-Seite der Grenze befindet sich die Stadt San Diego. Er sei glücklich, nur einen Schritt davon entfernt zu sein, die USA zu betreten, sagte José Alfredi Mejía Márquez aus Honduras der dpa. Er hatte sich vor einem Monat mit der sogenannten Migranten-Karawane auf den Weg gemacht. US-Präsident Donald Trump hatte in der vergangenen Woche die Regelungen für Asylverfahren an der südlichen US-Grenze verschärft. Tijuana - Mehrere Hundert Migranten aus Mittelamerika haben auf ihrem Weg in die USA die Grenzstadt Tijuana erreicht. (Politik, 13.11.2018 - 20:44) weiterlesen...

Jedes Fahrzeug ist recht. Tausende Migranten befinden sich derzeit in Mexiko auf dem Weg in Richtung US-Grenze. Mittelamerikanische Migranten in einem Hühnerlaster. (Media, 12.11.2018 - 20:28) weiterlesen...

Erschöpft. Das ist anstrengend, besonders für die Kinder im Treck. Zu Fuß, per Taxi oder mit dem Laster: Tausende Migranten sind weiter in Mexiko unterwegs und wollen irgendwie weiter Richtung USA. (Media, 12.11.2018 - 08:42) weiterlesen...

Migranten-Karawane - Tausende Mittelamerikaner beantragen Asyl in Mexiko. Bislang seien 3230 Asylanträge eingereicht worden, teilte das mexikanische Innenministerium am Dienstag mit. Mexiko-Stadt - Tausende Mittelamerikaner aus den sogenannten Migranten-Karawanen haben um Asyl in Mexiko gebeten. (Politik, 07.11.2018 - 08:46) weiterlesen...