Regierung, Präsident

Mexiko-Stadt - Der Linkspolitiker Andrés Manuel López Obrador hat in seiner Antrittsrede als neuer Präsident Mexikos den neoliberalen Kurs seiner Vorgänger kritisiert.

01.12.2018 - 19:24:06

Mexikos neuer Präsident: «Verspreche, nicht zu stehlen». Die Wirtschaftspolitik sei ein Desaster und eine Katastrophe für das öffentliche Leben in dem lateinamerikanischen Staat gewesen, sagte der 65-Jährige im Parlament. Gleichzeitig versprach er, der Korruption und Straffreiheit in dem Land ein Ende zu setzen. Diese hätten bisher die Wiedergeburt Mexikos verhindert, sagte der frühere Bürgermeister von Mexiko-Stadt. «Ich verspreche, nicht zu stehlen», bekräftigte er.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Trump wollte Russland-Ermittlungen Mueller zufolge vereiteln. In seinem Abschlussbericht wirft Sonderermittler Robert Mueller Trump allerdings nicht explizit Behinderung der Justiz vor. Trumps Einflussversuche seien meist daran gescheitert, dass Mitarbeiter seinen Anweisungen nicht folgten. Trump hält sich jedoch für vollständig entlastet. Die US-Demokraten sehen in Muellers Erkenntnissen Belege für eine Justizbehinderung. Washington - US-Präsident Donald Trump hat dem Mueller-Bericht zufolge mehrmals versucht, die Untersuchungen zur sogenannten Russland-Affäre zu vereiteln. (Politik, 19.04.2019 - 08:34) weiterlesen...

Mueller-Bericht: Trump wollte Russland-Ermittlungen vereiteln. Behinderung der Justiz wirft er ihm aber nicht explizit vor. Trumps Einflussversuche seien meist daran gescheitert, dass Mitarbeiter seinen Anweisungen nicht folgten. Während sich Trump nun für vollständig entlastet hält, sehen die Demokraten in Muellers Erkenntnissen Belege für eine Justizbehinderung und anderes Fehlverhalten Trumps. Washington - Sonderermittler Robert Mueller hat in seinem Abschlussbericht mehrere Versuche von US-Präsident Donald Trump offengelegt, wie dieser die Untersuchung zur sogenannten Russland-Affäre vereiteln wollte. (Politik, 19.04.2019 - 02:48) weiterlesen...

Trump: Ich hätte Mueller feuern können. Er habe sich aber entschieden, es nicht zu tun, schrieb er auf Twitter. Zuvor war Muellers Abschlussbericht zur sogenannten Russland-Affäre veröffentlicht worden. In dem teils geschwärzten Dokument listet Mueller mit seinem Team mehrere Versuche Trumps auf, Einfluss auf die Untersuchungen zu nehmen. Behinderung der Justiz werfen sie ihm aber nicht explizit vor. Trumps Einflussversuche seien meist daran gescheitert, dass Mitarbeiter seinen Anweisungen nicht folgten. Washington - US-Präsident Donald Trump ist der Auffassung, dass er Sonderermittler Robert Mueller hätte feuern können. (Politik, 19.04.2019 - 02:04) weiterlesen...

Trump wollte Russland-Ermittlungen beeinflussen. Das geht aus dem in Teilen geschwärzten Bericht von Sonderermittler Robert Mueller hervor, der veröffentlicht wurde. Mueller und sein Team listen darin diverse Versuche Trumps auf, Einfluss auf die Untersuchungen zu nehmen. Behinderung der Justiz werfen sie ihm aber nicht explizit vor. Trumps Einflussversuche seien meist daran gescheitert, dass Mitarbeiter seinen Anweisungen nicht folgten. Washington - US-Präsident Donald Trump hat die Russland- Ermittlungen zu Beginn als schwere Bedrohung seiner Präsidentschaft gesehen und auf verschiedenen Wegen versucht, diese abzuwenden. (Politik, 18.04.2019 - 22:44) weiterlesen...

Mueller-Bericht - Trump wollte Russland-Ermittlungen beeinflussen. Ungeduldig wartete ganz Amerika auf seinen Abschlussbericht zur Russland-Affäre. Nun ist der Report öffentlich - zumindest in Teilen. Fast zwei Jahre arbeitete Sonderermittler im Verborgenen. (Politik, 18.04.2019 - 22:14) weiterlesen...

Trump wertete Mueller-Ernennung als Ende von Präsidentschaft. Washington - US-Präsident Donald Trump hat im Frühjahr 2017 schockiert auf den Start der Russland-Ermittlungen reagiert und dies als Ende seiner Präsidentschaft bezeichnet. Das geht aus dem in Teilen geschwärzten Abschlussbericht von Sonderermittler Robert Mueller hervor. Am Tag von Muellers Ernennung - am 17. Mai 2017 - habe der damalige Justizminister Jeff Sessions Trump im Oval Office darüber informiert. Laut Notizen einer Mitarbeiterin von Sessions habe Trump daraufhin gesagt: «Oh mein Gott. Das ist furchtbar. Das ist das Ende meiner Präsidentschaft. Ich bin erledigt.» Trump wertete Mueller-Ernennung als Ende von Präsidentschaft (Politik, 18.04.2019 - 20:56) weiterlesen...