Konflikte, Menschenrechte

Mesale Tolu bedankt sich in der Heimat für die Solidarität

05.10.2018 - 23:52:05

Mesale Tolu bedankt sich in der Heimat für die Solidarität. Ulm - Sechs Wochen nach der Rückkehr der lange in der Türkei inhaftierten Journalistin Mesale Tolu haben Freunde und Unterstützer mit ihr gefeiert. «Ich bedanke mich herzlich für Ihre Solidarität», sagte die 33-Jährige bei einer Veranstaltung in ihrer Geburtsstadt Ulm. «Mein Name Mesale bedeutet Fackel. Und Ihre Unterstützung hat diese Fackel entzündet - damit konnte ich im Gefängnis durchhalten.» Tolu war am 26. August nach rund acht Monaten Untersuchungshaft und monatelanger Ausreisesperre mit ihrem dreijährigen Sohn nach Deutschland zurückgekehrt.

@ dpa.de