Gesellschaft, Studie

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger hat wertkonservative politische Einstellungen.

07.12.2018 - 00:14:37

Studie: Jeder dritte Deutsche wertkonservativ

Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Umfrage des Instituts INSA. Demnach sind 4,2 Prozent der Bevölkerung deutlich wertkonservativ und 32,8 Prozent "eher wertkonservativ". Bei der Befragung wurde die Einstellung zu Themen wie Patriotismus, Familie und Multikulturalismus abgefragt.

Wie Focus weiter schreibt, vertreten 47,1 Prozent der Bundesbürger ausgeglichene Positionen. 16 Prozent sind weniger oder überhaupt nicht wertkonservativ. Unter den Parteien sind wertkonservative Einstellungen bei der AfD mit Abstand am stärksten verbreitet. INSA schätzt 82 Prozent der befragten AfD-Anhänger als wertkonservativ ein. In der CDU, die am Freitag über die Nachfolge der Parteivorsitzenden Angela Merkel entscheidet, liegt der Anteil der Wertkonservativen bei 42,8 Prozent. Dahinter folgen FDP (36,2 Prozent), SPD (28,1 Prozent), Linke (23,1 Prozent) und Grüne (14,4 Prozent). INSA befragte nach eigenen Angaben zwischen dem 30. November und 3. Dezember genau 1.003 Bundesbürger.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Hartz-IV-Sanktionen: Paritätischer bekräftigt Abschaffungsforderung Der Paritätische Gesamtverband hat seine Forderung nach einer generellen Abschaffung der Sanktionen für Bezieher von Hartz IV bekräftigt. (Politik, 18.04.2019 - 13:14) weiterlesen...

Milliarden-Programme für strukturschwache Regionen werden umgestellt Die Programme zur Förderung strukturschwacher Regionen sollen noch in diesem Jahr komplett umgestellt werden. (Politik, 16.04.2019 - 21:34) weiterlesen...

Giffey spricht sich für Masern-Impfpflicht in Kitas aus Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat sich für eine Impfpflicht gegen Masern ausgesprochen. (Politik, 16.04.2019 - 14:54) weiterlesen...

Grüne fordern Einführung eines digitalen Impfpasses In der Debatte über verpflichtende Masern-Impfungen fordern die Grünen die Einführung eines digitalen Impfpasses. (Politik, 16.04.2019 - 12:47) weiterlesen...

SPD-Chefin will Pflegebürgerversicherung Die Partei- und Fraktionsvorsitzende der SPD, Andrea Nahles, hat zur Finanzierung einer Reform der Pflege eine Zusammenlegung der gesetzlichen und privaten Pflegeversicherung zu einer "Pflegebürgerversicherung" gefordert. (Politik, 16.04.2019 - 12:40) weiterlesen...

Riexinger für Impfpflicht gegen Masern In der Debatte über eine Impfpflicht gegen Masern hat sich Linken-Chef Bernd Riexinger für eine solche Regel ausgesprochen: "Im konkreten Fall der Masern spreche ich mich daher dafür aus, dass Kinder in Zukunft gegen Masern geimpft werden müssen, bevor sie in Kitas und Tagespflegeeinrichtungen in Kontakt mit anderen Kindern kommen", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). (Politik, 16.04.2019 - 12:21) weiterlesen...