Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Krankheiten

Mehr als 250 neu registrierte Todesfälle und rund 6000 neu gemeldete Infektionen innerhalb von 24 Stunden: Die aktuellen Coronavirus-Zahlen für Deutschland.

08.04.2020 - 17:54:05

Über 107.000 Infektionen - Mehr als 2000 Corona-Infizierte in Deutschland gestorben

Berlin - In Deutschland sind bis zum Nachmittag mindestens 2007 Menschen, die mit dem neuen Coronavirus infiziert waren, gestorben (Vortag Stand 16.15 Uhr: 1747).

Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt. Zudem wurden bundesweit mindestens 107.700 Infektionen mit Sars-CoV-2 registriert (Vortag Stand 16.15 Uhr: 101 700 Infektionen).

Die Uhrzeit, wann ein neuer Tagesstand gemeldet wird, variiert von Bundesland zu Bundesland. Zudem melden einige der Bundesländer ihre Zahlen jeweils nicht immer zur gleichen Uhrzeit.

Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts haben in Deutschland rund 33.300 Menschen die Infektion überstanden. Die Bundesregierung geht sogar von 46.000 Genesenen aus. Das habe Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Mittwoch gesagt, hieß es von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) auf Facebook.

Besonders hohe Infiziertenzahlen haben Bayern mit mehr als 28.000 nachgewiesenen Fällen und mindestens 589 Toten, Nordrhein-Westfalen mit mehr als 22.600 Fällen und mindestens 408 Toten sowie Baden-Württemberg mit mehr als 20.600 Fällen und mindestens 464 Toten. Gerechnet auf 100.000 Einwohner verzeichnet Bayern mit einem Wert von 214,5 die meisten Infektionen. Im Bundesschnitt waren es 129,6. Wie für andere Länder rechnen Experten auch in Deutschland mit einer hohen Dunkelziffer nicht erfasster Fälle.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mit allen verfügbaren Kräften - Trump droht mit Militäreinsatz zum Stopp von Protesten. Und seit Tagen ruft US-Präsident Trump die Gouverneure in den Bundesstaaten zu einem härteren Durchgreifen auf. Nun geht er selbst in die Offensive. Seit Tagen wüten Proteste in vielen US-Städten. (Politik, 02.06.2020 - 01:26) weiterlesen...

Trump kündigt Vorgehen seiner Regierung gegen Ausschreitungen an. «Wir beenden die Ausschreitungen und die Gesetzlosigkeit, die sich in unserem Land ausgebreitet haben», sagte Trump am Montagabend (Ortszeit) bei einer kurzfristig anberaumten Ansprache im Rosengarten des Weißen Hauses. Washington - US-Präsident Donald Trump hat die Mobilisierung aller verfügbaren zivilen und militärischen Kräfte seiner Regierung angekündigt, um die Ausschreitungen in den USA zu stoppen. (Politik, 02.06.2020 - 00:58) weiterlesen...

Zentralafrika - Neuer Ebola-Ausbruch im Kongo. Aus dem Westen des Landes wird ein neuer Ausbruch der gefährlichen Krankheit gemeldet. Die Hoffnung auf ein Ende der Ebola-Epidemie im Kongo hat sich zerschlagen. (Politik, 01.06.2020 - 19:14) weiterlesen...

Corona-Fallzahlen - RKI meldet 333 Neuinfektionen in Deutschland Einige hundert neue Fälle innerhalb von 24 Stunden, der R-Wert knapp über 1: Die Fallzahlen für Deutschland. (Politik, 01.06.2020 - 17:21) weiterlesen...

Coronavirus - Trotz Sorgen vor zweiter Welle: Lockerungen weltweit. In Israel sorgt man sich angesichts steigender Zhlen jedoch vor der nächsten Infektionswelle. Corona-bedingte Ausgangsbeschränkungen und Betriebsschließungen werden weltweit langsam zurückgenommen. (Politik, 01.06.2020 - 17:09) weiterlesen...

Corona-Krise - «Symbolischer Moment»: Kolosseum in Rom geöffnet. Wenn auch mit vielen Einschränkungen. Nach Monaten des Stillstandes kehrt auch in Italien das kulturelle Leben langsam wieder zurück. (Unterhaltung, 01.06.2020 - 16:46) weiterlesen...